Dynamite „Big Bang“

dynamiteDynamite melden sich mit einem großen Knall zurück und haben ihn praktischerweise auch gleich so genannt: »Big Bang« ist das dritte Album der Schweden.

Erstmals haben sich die Hardrocker mit außenstehenden Produzenten und Komponisten zusammengetan. Mankan Sedenberg hat einen fantastischen, roh- authentischen, aber dennoch detailreichen und transparenten Sound zurechtgezaubert, der mit den Werken sämtlicher Genregrößen locker mithalten kann.

Als Co-Composer holte man keinen Geringeren als Multi-Million-Seller Andreas Carlsson (u. a. Paul Stanley, Bon Jovi, Europe, Def Leppard) ins Boot. Die beiden Herren kitzelten das ohnehin schon immense Potenzial der Musiker noch besser raus.

»Big Bang« ist das abwechslungsreichste Dynamite-Album geworden. Es gibt straighten In-your-Face-Rock’n’Roll, mitreißende Singalongs, aber auch die härtesten Tracks der Bandgeschichte. 70er-Jahre-Heavy-Rock klang selten so brillant nach dem 21. Jahrhundert.

Tracks
1 March On (To The Beat Of Your Drum)
2 Bring It On
3 Turn Up The Heat
4 Walk The Talk
5 Hooked On You
6 Beg Borrow And Steal
7 Big Bang
8 All Bark No Bite
9 Got My Eyes On You
10 Dangertown
11 Rock N‘ Roll Ain’t Dead

Dynamite „Big Bang“
Dynamite Productions

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login