Eilen Jewell „Gypsy“

eilenAuf dem neuen Album „Gypsy“ ist erstmals neues Original-Material seit dem Jahr 2015 von der Künstlerin zu finden. Eilen Jewells neues Album zeigt sich als ein eindrucksvolles Schaffen mit mehr als einer Denkweise. Mal persönlich, mal politisch, erweitert das neue Werk kurze Momente der Freude in Lebenszeit auf der einen Seite und überträgt andererseits epische Gefühle und permanente Zweifel in prägnante Songs.

Was Eilen Jeweils 8. Album unterscheidet, ist wie gut sie unterschiedliche Impulse, die ihren Schaffensprozess vorantreiben, in Einklang bringt. Die Spannungen zwischen und innerhalb der einzelnen Songs auf „Gypsy“ bringen ein bemerkenswert zusammenhängendes Stück zusammen – das Beste, was die Musikerin aus Idaho bisher hervorgebracht hat. Jewell selbst bezeichnet die Neuveröffentlichung als ihren „bisherigen Favoriten“.

„Gypsy“ bietet eine Vielschichtigkeit an Songs und startet mit dem Titel-Track „Crawl“ ganz im Stil des Country-Rocks. Während sich „Crawl“ mit Unschlüssigkeit befasst, geht es in „Witness“ um ganz andere Dinge wie Ehrlichkeit und darum sein Herz zu öffnen. Dagegen thematisiert der Song ,,79 Cents“ Sexismus und Diskriminierung mit spitzem Humor.

Ebenfalls neu für Jewell war die Aufnahme des Albums mit E-Gitarre, um sich in ihren Grenzen auszuprobieren. „Das waren eine Reihe von Herausforderungen“, gibt sie zu. „Es ist eine Sache auf der Bühne zu spielen, wo es mehr Raum gibt, dass Dinge nicht so klingen wie sie es sollten. Aber im Studio denke ich darüber nach, ob das wirklich die Art ist, wie ich den Song präsentieren möchte. “

Tracks
1. Crawl
2. Miles to Go
3. You Cared Enough to Lie
4. 79 Cents (The Meow Song)
5. Beat the Drum
6. Gypsy
7. These Blues
8. Working Hard for Your Love
9. Who Else But You
10. Witness
11. Hard Times
12. Fear

Eilen Jewell „Gypsy“
Signature Sounds

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login