Ein Ehebruch

ein-ehebruchSchachmatt durch Dame? Erri und Clementina verbringen ein Wochenende auf einer kleinen Insel im Mittelmeer. Beide sind sie verheiratet, aber nicht mit einander. Die gestohlenen Momente dieser Tage erscheinen ihnen überdeutlich, übergroß…

Was zieht einen hin zu einem Menschen, den man eigentlich kaum kennt? Was wird aus so einer Liebe? Präzise, ja ungerührt schildert Albinati eher einen Kampf als die Verschmelzung von Körpern und Seelen. Er lässt seine Helden Zug um Zug erzählen und enthüllt dabei, wie es zu ihrer Verbindung kam, aber auch die Koffer, die sie jeweils am Quai stehen ließen.

Ob man eine Affäre hatte, vielleicht gern eine hätte, oder schon die Idee entrüstet ablehnt – in diesem Roman findet sich jeder liebende Mensch wieder.

Autor
Edoardo Albinati
, Jahrgang 1956, ist ein in Rom lebender Regisseur, Journalist, Übersetzer und Schriftsteller. Er engagiert sich in der Flüchtlingshilfe und unterrichtet seit über 20 Jahren Häftlinge im Gefängnis von Rebibbia. Für „Die katholische Schule“ erhielt er den Premio Strega, die wohl wichtigste literarische Auszeichnung Italiens.

Ein Ehebruch

Autor: Edoardo Albinati
128 Seiten, gebunden
Piper
Euro 20,00 (D)
Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-8270-1407-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login