Ein finsterer Ort

einfinstererIn einem kleinen Dorf in den Cotswolds wird die Leiche eines Mannes gefunden, der zu Lebzeiten für etliche brutale Verbrechen im Gefängnis saß. Offenbar hat sein Mörder den Hof nach der Tat akribisch durchsucht. Dennoch stoßen Inspector Downes und sein Kollege Graves am Tatort auf ein Vesteck, das dem Täter entgangen sein muss. Sie finden rätselhafte Fotos mit dem immer gleichen Motiv: Jungen, die in einem sterilen Raum auf einer Metallbahre liegen.

Auch wenn ihr Gesichtsausdruck völlig entspannt wirkt, ahnt Downes, dass es einem Grund gibt, weshalb die Aufnahmen so sorgfältig versteckt wurden. Während Graves in London ermittelt, sucht Downes in den Cotswolds nach Hinweisen auf die Identität der Jungen und findet heraus, dass sie seit zwanzig Jahren als vermisst gelten, und stößt auf ein entsetzliches Geheimnis, dessen Spur zu einem ganz und gar finsteren Ort führt…

Autor
James Marrison
absolvierte ein Geschichtsstudium an der Universität in Edinburgh, wo er sich vor allem mit den Ursprüngen des FBI befasste. 1996 zog er dann nach Buenos Aires, wo er bis heute lebt. Er arbeitet dort als freier Journalist für verschiedene Zeitungen und Magazine in Argentinien und England. Eines seiner Fachgebiete ist das Verbrechen. So hat er unter anderem Beiträge für das Bizarre Magazin über die berüchtigtsten Mörder aller Zeiten verfasst, für die er namhafte Psychologen und Kriminalisten interviewte. Seine Ergebnisse hat er später dann auch in Form eines Sachbuchs veröffentlicht, das in verschiedenen Sprachen übersetzt wurde. Das Mädchen im Fenster ist sein erster Roman.

Ein finsterer Ort
Autor: James Marrison
381 Seiten, TB.
Bastei Lübbe
Euro 10,00 (D)
ISBN 978-3-404-17475-1

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login