Ein glasklarer Mord


Ein glasklarer Mord
Autor: Ansgar Sittmann
190 Seiten, TB.
KBV
Euro 9,20 (D)
ISBN 978-3-95441-168-9

Der Filou unter den deutschen Detektiven ermittelt wieder an der Mosel.

Glas ist durchsichtig, das Verhalten des Trierer Fensterfabrikanten Jochen Staudt weitaus weniger transparent. Jedenfalls sind für den Juniorchef der Firma die plötzliche Nervosität und Unruhe seines Vaters Anlass genug, den Berliner Privatdetektiv Castor L. Dennings anzuheuern und ihm den vagen Auftrag zu erteilen, der Ursache des veränderten Verhaltens des Vaters auf den Grund zu gehen. Es winkt wieder einmal ein gut bezahlter Job an der Mosel!

Dass sein Zielobjekt kein Saubermann ist, stellt Dennings für seinen Geschmack viel zu schnell fest. Staudt ist Stammkunde im Scheherazade, einem Bitburger Bordell. Genauso schnell liefert ihm die unangenehme, schmerzvolle Begegnung mit einem Schnüffler der untersten Schublade die mögliche Erklärung für Staudts Unruhe: Der Fabrikant wird beschattet. Warum? Darüber kann Dennings nur mutmaßen. Nichts liegt näher als die betrogene Ehefrau.

Der unerwartete Selbstmord des Schnüfflers und ein tödlicher Unfall auf der Bitburger, der Bundesstraße 51, wecken Dennings‘ Jagdinstinkt. Und wer ihn unterschätzt und seiner Sekretärin Nathalie nachstellt, erfährt per se seine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Autor
Ansgar Sittmann
ist seit über zwanzig Jahren glücklich mit Heike verheiratet und stolzer Vater von Linda und Eric, ist am 10. November 1965 in Trier geboren. Dass er wegen seines Berufs zum Weltenbummler geworden ist und nach Aufenthalten in Brüssel, Islamabad, Paris und Washington DC nun in Berlin lebt, liegt sicher an seinem ersten Auslandsaufenthalt und den prägenden Jahren in Fontainebleau von 1977 bis 1981. Die Verbundenheit zur Heimat ist ungebrochen, weswegen seine Hauptfigur, der Berliner Privatdetektiv Castor L. Dennings, immer wieder an der Mosel ermittelt.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login