Ein Monster kommt selten allein

Correia_ein_Monster.inddEarl Harbinger ist jahrhundertealt — doch man sieht es ihm nicht an. Die Erklärung ist einfach: Harbinger ist ein Werwolf und, wie die Ironie es will, Anführer und bester Jäger der Geheimorganisation Monster Hunter International. Er hat es geschafft, seinen Fluch in eine Tugend zu verwandeln, und kämpft auf der Seite der Guten.

Das kann man aber leider nicht von jedem Übernatürlichen behaupten, und so steht Harbinger bald einem Werwolf gegenüber, der nur eins im Sinn hat: möglichst viele Anhänger um sich zu scharen und die Menschhet auszulöschen…

Autor
Larry Correia
ist New-York-Times-Bestsellerautor. Sein Debütroman um die Geheimorganisation Monster Hunter International erschien zuerst im Selbstverlag und später, aufgrund des immensen Erfolgs, bei Baen Books. Inzwischen sind drei Teile der Reihe erschienen, die alle auf der Bestsellerliste der New York Times standen. Correia war 2011 für den John W. Campbell Award für den besten neuen Science Fiction/Fantasy-Autor nominiert. Correia lebt in Utah, USA.

Ein Monster kommt selten allein

Autor: Larry Correia
543 Seiten, Broschur
Bastei Lübbe
Euro 14,99 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-404-20840-1

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login