Ein notwendiges Übel

Ein notwendiges Uebel von Abir MukherjeeKalkutta, 1920: Ein Jahr nach seiner Ankunft in Britisch-Indien wird der ehemalige Scotland-Yard-Ermittler Sam Wyndham mit einer heiklen Mission betraut. Der Thronfolger von Sambalpur wurde ermordet. Die Kolonialregierung hat ein hohes Interesse an der Ergreifung des Täters, verfügt in dem unabhängigen Fürstenstaat jedoch über keinerlei polizeiliche Befugnisse.

Sam und sein indischer Sergeant Surrender-not Banerjee reisen als verdeckte Ermittler ins Reich des Maharadschas, das für seinen unsagbaren Reichtum, die prunkvollen Tempel, und die jährliche Großwildjagd bekannt ist . Ohne polizeiliche Befugnisse müsssen sie einen Mörder finden, der sich irgendwo im undurchschaubaren Machtgefüge des Fürstenstaats versteckt.

Autor
Abir Mukherjee
ist Brite mir indischen Wurzeln: Seine Eltern wanderten in den Sechzigerjahren nach England aus. Sein Debütroman Ein angesehener Mann schaffte auf Anhieb den Sprung auf die britischen Bestsellerlisten. Mukherjee lebt mit seiner Familie in London.

Ein notwendiges Übel
Autor: Abir Mukherjee
496 Seiten, TB.
Heyne
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
sFr 13,90 (UVP)
ISBN 978-3-453-43920-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login