Eine Frau geht selten allein


Eine Frau geht selten allein
Autorin: Jo Barrett
Seiten: 319, broschur
Lübbe
? 12,99 (D), ? 13,40 (A), sFr 23,50 (UVP)
ISBN 978-3-7857-6025-3

Na toll: Der vielversprechende Tauchtrip nach Mexico entpuppt sich als Pauschalreise ins Touri Mekka – und dann auch noch für Frischgeschiedene! Mittendrin: Claire, die gerade vor den Trümmer ihres Lebes steht.
Als sie auf der Toilette einer Bar in ein Frauengespräch über Männer verwicktelt wird, erkennt sie ihre wahre Berufung: Sie wird ein Buch schreiben! Über all die Liebesratschläge, Beziehungs-und Abschlepptipps, die eine Frau in den heiligen Hallen von ihrer Artgenossinen so bekommt. Claire legt sich auf die Lauer und recherchiert bei jeder Gelegenheit. Doch je mehr Lebensweisheiten sie sammelt, desto chaotischer wird ihr eigenes Gefühlsleben.
Eine einzige Email zerstört Claires gesamtes Leben: Sie kommt von ihrem Mann Charles. Und ist an seine Geliebte gerichtet. Am Boden zerstört trennt sich Claire von Charles, hängt ihren hochdotierten Job als Anwältin an den Nagel und kehrt New York den Rücken, um in ihrer völlig uncoolen Heimat Texas ein Leben als Autorin zu führen.
Gut, als unerfahrene und mittellose Autorin, die noch weit vom ersten Buch entfernt ist. Aber das wird schon werden. Ihre nervige Mutter und ihr verrückter Freund Aaron halten sie auch so genug auf Trab. Und dann ist da auch noch Jake.
Obwohl Claire von Männern eigentlich die Nase gestrichen voll hat, schafft sie es nicht, sich seinem bezauberndem Charme zu entziehen …

Autorin
Jo Barrett
wurde in Okinawa, Japan geboren und wuchs in San Antonio, Texas, auf. Sie studierte Rechtswissenschaften und arbeitete in , D.C., auf dem Capitol Hill. Statt sich in der Juristerei niederzulassen, zog sie es jedoch vor, sich ganz dem Schreiben zu widmen.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login