Elena „Shit vergangener Tage“

elenaElena ist die furiose Vereinigung scheinbar unvereinbarer Kontraste. Sie hat Klassik geerbt, Jazz studiert und Rap mit seinen Geschichten so sehr inhaliert, dass sie unweigerlich ein vor stilistischer Vielfalt sprühendes, ganz unverstellt musikalisches Gesamtpaket auf ihrem selbst produzierten Mixtape ,,Shit vergangener Tage’’ erschaffen hat.

Ja, Elena produziert selbst…genauso wie sie in Eigenregie schreibt, singt, Klavier, Moog Bass, Ukulele und Schlagzeug spielt und nebenher in Hamburg Gesang unterrichtet und als Chorleiterin arbeitet. Ihr Ehrgeiz und ihre wundersame Art machen die gebürtige Aachenerin schon früh zur Außenseiterin.

Doch auch Mobbing und ständige Klassenwechsel halten sie nicht davon ab, mit 15 Jahren Bundespreisträgerin von ,,Jugend musiziert“ zu werden und später mit Einser-Abi in der Tasche zwei Studiengänge gleichzeitig zu absolvieren. ,,Nur aufpassen mit dem Selbstbewusstsein, das kommt schnell zickig, sagt dein Kollege und meint: Die fick ich!“

Elena provoziert… spricht jedoch auch ganz liebevoll mit Intellekt und Charme vielen Menschen aus der Seele. Sie erschafft sich eigene Genres wie Trap Jazz, Nerdy Soul & Rap-etry und erzählt vielseitig unterhaltsame Geschichten, von alltäglichen Momentaufnahmen bis hin zum gesellschaftskritischen Appell.

Alles begann 2012/13, als Elena ihr Erspartes auf den Kopf haut und in Eigenregie eine EP schreibt, die ihr erste Türen öffnet. So entstanden Kooperationen mit dem Produzenten Kraans de Lutin (Seeed, Tim Bendzko uvm.), Features u.a. mit dem deutschen Soulsänger Flo Mega und schließlich das mädchenhaft-lockerleichte Debütalbum Elena Anfang 2016. Nur ein Jahr später stellt sich Elena mit ihrem deutlich erwachsener klingenden Mixtape in Sachen Text, Sound und Stilistik jetzt völlig neu auf.

Auch ihre überragenden Live-Qualitäten stellt sie in diesem Jahr besonders eindrucksvoll unter Beweis. Als Elena am 21. April in der Kieler Sparkassen-Arena bei einem spontanen Gastauftritt im Rahmen der Tour ihres Bruders David Garrett ihre eigenen Songs spielt, gerät der Auftritt allein am Klavier zu einem solchen Highlight, dass der Veranstalter sie tags drauf für alle restlichen Tourkonzerte engagiert (u.a. Mercedes Benz Arena Berlin, Olympiahalle München).

Doch Elena ist lange nicht nur ,,die Schwester von’’, sie ist das Sprachrohr vieler Frauen, der unterhaltende Buddy, die Groovemaschine am Klavier, aber auch eine hochsensible Künstlerin, die mit außerordentlichem Talent und musikalischer Intensität überzeugt – kurz, eine wirklich handgemachte Künstlerin, die gleichzeitig völlig aus dem Raster des deutschen Singer-Songwriter-Pop fällt und gerade durch diese Einzigartigkeit besticht.

Tracks
1 In deinen Armen
2 Straße nach Clayton
3 Apfel
4 Wut im Bauch
5 Ooh! (Eines Tages) [feat. Luis Baltes]
6 Mehr Brain als Fame
7 Meine Helden
8 Der Kreisel (feat. Maxwell Smart)
9 Shit vergangener Tage
10 Schwester von

Elena „Shit vergangener Tage“
Record Jet

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login