Elster Silberflug “Ich Fahr Dahin / Komm in Meinen Rosengarten”

elsterElster Silberflug besteht seit 1971 und geht mittlerweile in die zweite Generation. Angefangen hat das mit drei Leuten auf dem Weg nach Indien. Ulrich Freise, Hartmut Hoffmann und Thomas Ziebarth. Ausgerüstet mit Gitarre, Mandoline und einem Sortiment Flöten machten sie sich auf, um nach Indien zu trampen und unterwegs ihre Reise mit Musik zu verdienen. Mit dabei, und das war ganz wichtig, ein Buch mit deutschen Volksliedern. Keine der üblichen Sammlungen sondern Lieder, ausgesucht nach der Originalität der Melodien. Die Sammlung bewegt sich in einem Zeitraum von etwa 800 Jahren, also vom frühen Mittelalter bis in die Romantik(1).

Die vier Tramper erreichten Indien und kehrten nach einem knappen Jahr mit eben diesen Liedern im Repertoire nach Deutschland zurück. ELSTER SILBERFLUG war geboren. Die Gruppe wurde um drei Mitglieder (Barbara Grosse , Gesang und Perkussion, Lutz Berger, Geige und Diethard Hess, Bassguitarron und Flöten) erweitert und machte sich daran auf Strassen und Plätzen zu musizieren. Das Hauptquartier der Gruppe war Heidelberg.

Nach einem knappen Jahr wurden die “Elstern” so bekannt, dass sie in ganz Deutschland Konzerte gaben, Theater spielten, ein Musical komponierten und aufführten, Platten produzierten(2) und im Rundfunk und im Fernsehen auftraten.

Auf den grossen deutschen Folkfestivals, die damals hauptsächlich nicht-heimische Folklore auf die Bühne brachten, trafen die Elstern Kollegen aus aller Welt die sie ermutigten ihr deutsches Programm zu spielen (war nicht so einfach seinerzeit). Kollegen aus Deutschland, die bis dato irisches, schottisches oder anderes europäisches Material bearbeiteten wurden angeregt im eigenen Fundus zu stöbern, was sie dann zum Teil auch taten (Liederjahn, FidelMichel, Zupfgeigenhansel).

Eine Art Folkrevival mit deutscher Folklore setzte ein, es gab Folktourneen, Festivals und Konzerte noch und nöcher. Eine reiche Zeit, 1970 – 1980 etwa.

1978 löste sich die Band auf. Ein Teil der Musiker spielte fortan bei der neu gegründeten Bernies Autobahn Band, während die anderen Musiker als Zeitenwende weiterhin folk-orinetierte Musik machten.Nach einer knapp 10jährigen Pause formierten sich die Elstern 1988 neu. Von der “alten” Besetzung waren Hartmut Hoffmann, Ulrich Freise und Barbara Grosse mit dabei. Neu hinzugekommen waren Holger Funke, Schlüsselfiedel, Sackpfeife und allerhand mehr, Dorle Ferber, Geige und Gesang sowie Christian Vogel, Gitarre.

Die inzwischen reichlich spriessende Mittelalterszene war ein dankbares Publikum und die “Elstern” spielten auf Mittelaltermärkten, bei Tafeleien, gaben Konzerte und bereisten Festivals. Schwerpunkt der Musik war das Mittelalter mit Bordunmusik, Madrigalen, Spielmannsmusik und Balladen. Und so sind die Elstern noch heute unterwegs!

Tracks
Ich fahr dahin

1. Zum Tanze da geht Ein Mädel
2. Klein wird Voegelein
3. Ich fahr dahin
4. Sag, was hilft alle Welt
5. Junges Mädchen sass am Strande
6. Mandolinentanz
7. Heut scheid’ ich
8. Wacker Mädchen
9. Laube Lindlein Laube
10. Grossmutter Schlangenköchin
11. Lied vom Kräutelein
12. Ein Maidlein zu dem Brunnen ging
13. Schwartenhals

Komm in meinen Rosengarten
14. Grüss Gott, Dich schöner Maien
15. Widele, Wedele
16. Ach Elslein, liebes Elslein
17. Rondeau
18. Es gingen drei Gesellen
19. Rosengarten
20. Der Minnebote
21. Windeshall
22. Lichtumflossen sinke nieder
23. Feuerlein-Tanz
24. Nächtens war ich trunken
25. Drei Laub auf einer Linden
26. Laubblaetter Tanzen
27. Rheinländer

Elster Silberflug “Ich Fahr Dahin / Komm in Meinen Rosengarten”
Sireena Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login