Eric Bibb „Migration Blues“

ericbibbmigration„Migration Blues“ – das neue Album von Eric Bibb – ist wahrscheinlich eines seiner bedeutendsten Alben überhaupt. Zusammen mit den herausragenden Musikern JJ Milteau (Harmonika) und Michael Jerome Browne (Gitarre, Fidel, Banjo etc.) sowie ein paar weiteren erstklassigen Künstlern, besticht das neue Werk durch hochwertiges Songwriting, raue Emotionen, die durch Erics Stimme transportiert werden, trotz der Schlichtheit durch eine vielfältige Instrumentierung sowie durch die Ernsthaftigkeit und Brisanz der Thematik.

„Die Freude Musik zu machen und diese mit Euch zu teilen ist ein großer Teil meines Lebens. Ein weiterer großer Teil ist Reisen und Menschen von vielen verschiedenen Orten kennen zu lernen. Diese Entdeckung der verschiedenen Kulturen hat mich dazu verleitet über mich selbst als Bürger der Welt nachzudenken, gesegnet mit unzähligen Möglichkeiten meine Verbindung zu Menschen überall zu verstehen. Diese Verbindung zu fühlen macht es einfacher, meine vorgefassten Ansichten und Vorurteile gegenüber Leuten und Kulturen fallen zu lassen. So wie ich das sehe, sind die Vorurteile gegenüber unseren Brüdern und Schwestern, die derzeitig als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden, das Problem.

Angst und Ignoranz sind das Problem. Flüchtlinge dagegen sind kein „Problem“ – sie sind mutige Mitmenschen, die aus schrecklichen Lebensverhältnissen flüchten. Vor Krieg und unerträglicher Not zu flüchten haben Menschen weltweit seit Jahrtausenden gemacht. Das ist nichts Neues. Jede Kultur hat ihre eigenen Migrations- Geschichten und Songs. Nachdenkend über die aktuelle Flüchtlingskrise, fielen meine Gedanken auf die „Große Migration“, als Millionen von Afroamerikanern aus den ländlichen Gebieten der Südstaaten der USA in die Industriestädte des Nordens, Nordostens und Westens zogen.

Diese Gedanken inspirierten die neuen Songs des Albums. Mit diesem Album möchte ich uns alle dazu ermutigen unsere Köpfe und Herzen weit zu öffnen gegenüber der fortwährenden Notlage der Flüchtlinge überall. Wie die Geschichte zeigt, stammen wir alle von Menschen, die irgendwann einmal woanders hinziehen mussten.“ – Eric Bibb

Tracks
1 Refugee moan 3:06
2 Delta getaway 2:38
3 Diego’s blues 3:42
4 Prayin‘ for shore 4:04
5 Migration blues 3:08
6 Four years, no rain 2:36
7 We had to move 3:10
8 Masters of war 3:19
9 Brotherly love 4:12
10 La vie c’estcomme un oignon 2:39
11 With a dolla‘ in my pocket 3:52
12 This land is your land 3:17
13 Postcard from booker 0:51
14 Blacktop 3:56
15 Mornin‘ train 3:35

Eric Bibb „Migration Blues“
DixieFrog

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login