Eric Sardinas and Big Motor „Boomerang“


Eric Sardinas and Big Motor „Boomerang“
Jazzhaus Records

Eine ganz neue Erfahrung bescherte „Boomerang“ dem 1970 geborenen Musiker, der heute in Los Angeles lebt, wenn er nicht gerade irgendwo in der Welt auf Tour unterwegs ist.

„Wir haben die Songs zwischen unseren Tourneen aufgenommen, nicht am Stück, wie wir es bisher immer gemacht hatten. Es ging nicht anders, wir hatten keine andere Wahl, weil unser Terminkalender in den letzten Jahren so proppevoll gepackt war mit Auftritten in aller Welt. Wir konnten nicht mal zwischendurch mehrere Wochen am Block freischlagen, um uns ins Studio zurückzuziehen. Andererseits hatte das den Vorteil, dass wir stets die Bühnenenergie mit ins Studio nehmen konnten. Möglich war das Ganze aber nur dadurch, dass ich meine Songs on the road schreibe wenn ich heimkomme, kämpfe ich mich immer erst einmal durch den Stapel von Papieren, Servietten und sonstigen Schnipseln, auf denen ich meine Ideen festhalte, um sie dann zu Hause in Form zu bringen. Aber so habe ich reichlich Inspiration, die der Realität auch vieler meiner Fans entspricht, in der sie sich wiederfinden können. Ich muss mir für die Lyrics nichts großartig etwas ausdenken, sondern kann aus dem richtigen Leben schöpfen. Und ich bin sicher, dass viele Songideen aus Deutschland stammen, wo wir ja seit Jahren viel touren.“

Mit Boomerang geben Eric Sardinas and Big Motor drei Jahre nach Veröffentlichung ihres letzten Albums Stick & Stones ihren Einstand beim Freiburger Jazzhaus-Label. „Das ist auch der Grund, warum ich meine ursprüngliche Veröffentlichungsidee erst einmal hintan gestellt habe. Ich wollte eigentlich vier Miniveröffentlichungen mit jeweils fünf Songs das Jahr über herausbringen. Doch nach den Gesprächen mit Jazzhaus habe ich mich entschlossen, erst einmal eine kompakte Ladung mit zehn Songs auf einer CD zu liefern, lässt Sardinas hinter die Kulissen blicken.“

Neun der Stücke auf Boomerang stammen aus seiner Feder, eine Coverversion hat er dazugepackt. Trouble aus dem Fundus von seinem großen Idol. „Mein erstes Konzert, das ich in jungen Jahren besucht habe, war eines von Elvis Presley. Er hat mich mit seiner Bühnenenergie mehr als beeindruckt und seine Songs waren und sind einfach Hammer! Und Trouble war schon immer eine meiner Lieblingsnummer, begründet er seine Wahl. Auf diesem Weg will ich sein Erbe auch irgendwo weitertragen!. Wobei gerade dieser Song wie auch Boomerang exemplarisch für Sardinas musikalische Ambition steht: Ich will straighten Rock´n´Roll und Blues zusammenbringen und mein eigenes Ding daraus basteln..“

Tracks
1. Run Devil Run
2. Boomerang
3. Tell Me Youre Mine
4. Morning Glory
5. Bad Boy Blues
6. If You Dont Love Me
7. Trouble
8. Long Gone
9. How Many More Years
10. Heavy Loaded

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login