Etta James „Live from San Francisco“


Etta James „Live from San Francisco“
Rca Int.

Während es heute scheinbar chic ist in den höchsten Tönen zu piepsen und damit Erfolg zu haben, so war es früher offensichtlich chic mit Gefühl zu singen!

Hoch singen kann Etta nicht, aber mit so viel Gefühl! 1981 entstand dieser Blues/Soul-Klassiker und allein der Otis-Rdding-Medley ist es wert die CD zu kaufen. Wenn sie „Can´t Turn You loose“ singt können die Bluesbrothers ihre Hüte und Sonnenbrillen in die Ecke schmeißen und das dieser Mörder-Medley fast 10 Minuten lang ist macht den Genuß noch schöner.

Schon der Opener, die Willie Dixon-Nummer „I Just Want To Make Love To You“ zeigt dem total begeisterten Publikum was Sache ist. Anschließend gehts etwas ruhiger weiter mit einem Eagles-Cover „Take It To The Limit“ um mit „Baby What You Want Me To Do“ gleich wieder voll auf die 12 zu bekommen.

Na und ihre Interpretation von „I´d rather go blind“, gehört mit zu dem Besten, was von diesem Song aus der Feder von Ellington Jordan & Billy Foster, bisher veröffentlicht wurde.

Versteht sich von allein das „Tell Mama“, Ettas größter Hit, auch zu hören ist. Einziger Haken: Die CD ist viiiieeel zu kurz. Etta, damals 43 Lenze jung, die unter Drogenproblemen litt zeigt ihr ganzes stimmliches Können. Zeitlos Klasse.

Am 25. Januar dieses Jahres ist Etta James (als Jamesetta Hawkins am 25. Januar 1938 in Los Angeles geboren) 70 Jahre alt geworden. Als einen meiner größten Schätze habe ich in meiner Sammlung eine VCD (na, wer erinnert sich noch an die Bildplatte, 30 cm Durchmesser, beidseitig abspielbar?!) mit einer Show, in der Etta James, Joe Walsh und Albert Collins zusammen das Publikum aufmischen und jetzt noch dieses tolle Album.

Tracks
1. I just want to make love to you
2. Take it to the limit
3. Baby what you want me to do
4. Sugar on the floor
5. Tell mama
6. I´d rather go blind
7. Can´t turn you loose
8. Born blue

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login