Fatboy „Songs Our Mothers Taught Us“

fatboyDie musikalischen Einflüsse von Fatboy sind extrem verschieden. Sie reichen von Faron Young, den Stray Cats, Johnny Cash, Elvis und Roy Orbison bis zu den Smiths, Tom Waits und den Cramps. Träumen von den Fünfzigerjahren, Country und Rockabilly stehen ebenso starke Anteile von zeitgenössischem Pop und Indie Rock gegenüber, angereichert mit geschmackvollen Elementen griechischer Bouzouki-Musik und der Klezmer-Szene.

»Songs Our Mothers Taught Us« liefert die perfekte Vorstellung für eine der aufregendsten heutigen skandinavischen Bands. Es repräsentiert so etwas wie ein »Best Of«-Album mit den besten Titeln aus den ersten vier CDs von Fatboy (die CD-Fassung enthält darüber hinaus zwei Stücke aus dem aktuellen und soeben veröffentlichten fünften Album der Band, »Moments«). Passen Sie auf. Es könnte passieren, dass Sie süchtig werden!

Fatboy stehen in der Tradition der alten Rockabilly- und Country-Künstler ohne jedoch auch nur annähernd nostalgisch oder retro zu klingen. Fatboy sind das einzig Wahre. »Songs Our Mothers Taught Us« enthält als Bonus eine exklusive Version von Love Creole mit dem legendären Punkrocker Bela B von Die Ärzte als Sänger!

Tracks

1 Cruel Love
2 Way Down Low
3 Bad News From Pretty Red Lips
4 What Would Elvis Do?
5 Moment That Counts
6 This Tear Will Never Leave My Eye
7 Last Train Home
8 Busy Bee
9 Overdrive
10 Draggin The River
11 Cold Cold War
12 Love Creole (Guest Vocals: Bela B)
13 Born To Love One Woman
14 Cut Me Down
15 I Don’t Wanna Get There

Fatboy „Songs Our Mothers Taught Us“
Bear Family Records

You must be logged in to post a comment Login