Felicias Reise


Felicias Reise
Autor: William Trevor
Seiten: 304, gebunden
Hoffmann und Campe
? 19,95 (D), ? 20,60 (A), sFr 34,90 (UVP)
978-3-455-40152-3

Als Felicia in ihrem verschlafenen irischen Heimatort Johnny kennen und lieben lernt, kommt unerwartet Farbe in ihr sonst eher trostloses Leben.

Doch dann ist der junge Mann weg und Felicitas schwanger. Wohl wissend, dass sie mit dieser Schande weder dem Vater noch den Dorfbewohnern unter die Augen treten kann, reist sie Johnny hinterher, von dem sie nur weiß, dass er irgendwo in England arbeitet.

Felicia glaubt fest daran, dass er ihre Liebe erwidert und alles gut wird, wenn sie ihn  nur findet. Auf ihrer Rese durch die grauen Städte Mittelenglands begegnen ihr Kälte und Ablehnung – bis sie auf Mr. Hilditch trifft. Der fürsorgliche, wenngleich etwas sonderbare Herr scheint stets zur Stelle, Er buhlt um Felicias Vertrauen und macht sich immer unentbehrlicher.

Meisterhaft verdichtet Trevor die Atmosphäre des Bedrohlichen und Unheimlichen, bevor er am Ende das dunkle Geheimnis um Mr. Hilditch offenbart und der Roman in einem atemlosen Thriller mündet.

Autor
William Trevor
, Jahrgang 1928, verbrachte seine Kindheit im ländlichen Irland. Er besuchte das Trinity College in Dublin und ist Mitglied der Irish Academy of Letters. Sein umfangreiches Werk umfasst Romane und Erzählungen und wurde mit zahlreichen literarischen Preisen ausgezeichnet; zuletzt erhielt er 1999 den David Cohen British Literature Prize für sein Gesamtwerk. Sein letzter Roman Die Geschichte der Lucy Gault (Hoffmann und Campe, 2003) war für den Booker Prize nominiert. Der Erzählungsband Seitensprung (Hoffmann und Campe, 2005) war 2004 unter den »100 Notable Books of the Year« der New York Times. Für Tod des Professors erhielt Trevor den Irish Times Literature Prize. Er lebt in Devon/England.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login