Feuerköpfe


Feuerköpfe
Autor: Vladimir Zarev
704 Seiten, Broschur
DTV
Euro 14,90 (D)
Euro 15,40 (A)
sFr 21,90 (UVP)
ISBN 978-3-423-14344-8

Auch im Frühjahr 1946 tritt in Widin, einer beschaulichen Kleinstadt an der Donau, zur Zeit der Kirschblüte der Fluss über seine Ufer. Sonst jedoch ist nichts mehr, wie es war: Bulgarien ist Volksrepublik geworden.
Wer mit den Deutschen paktiert und sich nicht rechtzeitig vor dem Einmarsch der Russen in Sicherheit gebracht hat, ist den Folterknechten des neuen Regimes schutzlos ausgeliefert.
Ein Riss geht durch die Gesellschaft: Die Wohlhabenden verlieren ihre Privilegien, so mancher Faschist wird in Windeseile zum Kommunisten. Agitatoren ziehen über die Dörfer und verteilen Broschüren über das neue Leben.
Einer von ihnen ist Krum Marijkin, der uneheliche Sohn des Porzelanfabrikanten Ilija Weltschev. Schwer zu sagen, was zäher ist: seine Muskel oder sein Wille, die Menschen zum wahren Glauben, dem an den Sozialismus, zu bekehren.
Ilija Weltschev hingegen muss hinnehmen, dass das traditionelle Paradiesvogel-Dekor auf seinem Porzellan von einem roten Stern abgelöst wird. Nicht jeder findet sich zurecht in der neuen Zeit – wer wird skrupellos genug sein, sich seinen Platz zu erkämpfen?
In seinem großen Epos erzählt Vladimir Zarev von einem System, in dem die Ideologie alles beherrscht, und von der Unmöglichekeit, damit in Würde zu leben.
Autor
Vladimir Zarev
, geboren 1947 in Sofia, studierte Bulgarische Philologie an der Sofioter St.-Kliment-Ohridski-Universität und ist Autor von insgesamt fünfzehn Romanen, Erzählbänden und Sachbüchern. Vladimir Zarev, der zu den bedeutendsten Schriftstellern Südosteuropas zählt, ist zudem Herausgeber der vierteljährlich erscheinenden renommierten Literaturzeitschrift „Zeitgenosse“. Vladimir Zarev lebt in Sofia.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login