Flammenteufel


Flammenteufel
Autor: Bernward Schneider
274 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 9,90 (D)
ISBN 978-3-8392-1179-3

Wie bereits in seinem erfolgreichen Kriminalroman ?Spittelmarkt? entführt Bernward Schneider in ?Flammenteufel? den Leser in das Berlin der 30er-Jahre ? eine Welt voll schillernder Varietés aber gleichzeitig auch eine Zeit von höchster politischer Brisanz. Auch diesmal ist der Titelheld, der Berliner Anwalt Eugen Goltz, wieder in die Wirren der Machtergreifung der Nationalsozialisten verwickelt.

Seine Ermittlungen führen ihn zurück in die Nacht des Reichstagsbrandes und zwingen ihn, dieses folgenschwere Ereignis genau unter die Lupe zu nehmen. Mit diesem düsteren und zugleich politisch brisanten Krimi gelingt Schneider die perfekte Kombination von Spannung, Abenteuer und einer geschichtsträchtigen Szenerie.

Berlin im Oktober 1933. Anwalt Eugen Goltz erhält einen Telefonanruf. Eilig sucht er seine Mandantin, die Tänzerin Alice Resow, in einem Hotel in der Lietzenburger Straße auf. Er findet sie tot vor. Im nächsten Moment stürmt die Gestapo in das Hotel, hat aber zu Goltz? Überraschung nur Interesse daran, Alice? Tod wie einen Selbstmord aussehen zu lassen.

Eugen Goltz beschließt, die Hintergründe des mysteriösen Falls aufzuklären. Eine heiße Spur führt ihn zurück in die Nacht des Reichstagsbrands vom 27. Februar 1933.

Autor
Bernward Schneider
, Jahrgang 1956, studierte Jura und arbeitet seit 1986 als Rechtsanwalt in Hildesheim. Als Inhaber des Benu Verlags veröffentlicht er Neuausgaben klassischer Kriminal- und Abenteuerromane von Edward Bulwer-Lytton über Robert Kraft bis hin zu Karl May.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login