Franziskus “Some Sang A Song“

franziskusSimon Kintopp gründete Franziskus im Dezember 2015. Seitdem will das Ensemble musikalische Grenzen überwinden und so die Trennung zwischen durchkomponierter, klassischer Musik und improvisiertem-rhythmischen Jazz aufheben.

Die Musik bewegt sich im fließenden Übergang der Stile: So verschmilzt eine Komposition von John Dowland mit der eines Charles Mingus, Arvo Pärt tanzt auf einen Walzer von Woody Shaw und die Eigenkompositionen und Arrangements von Simon Kintopp sind beeinflusst von Künstlern wie Vince Mendoza, Leo Tolstoj, Dimitrij Shostakowitsch, den Surrealisten, aber auch von einem Koch wie Jamie Oliver.

Denn bei Franziskus wird groß eingekocht: Die Streicher sind nicht nur schmückende Klangdekoration, der Bass hat nicht nur Begleitfunktion und die Sängerin singt nicht nur die Melodie – in den Kompositionen verschmilzt ein jedes Instrument miteinander, zu einem gleichwertigen Kollektiv.

Franziskus vereint die feine Seriosität der klassischen Musik und die erdige Ausgelassenheit des Jazz. Kurz: Ein grooviges, kammermusikalisches Jambalaya.

Das Ensemble präsentierte sich bereits in vielen Konzerten, so z.B. auf dem „Jazzwerkstatt Graz Shortcuts Festival“ (November 2016), der „Ö1 / WDR3 Jazznacht“ (Dezember 2016), einer „Spring Tour 2017“ mit Konzerten in Wien, Graz, Klagenfurt, Villach und Maribor (SLO), sowie auf dem „Jazzwerkstatt Graz Festival Vol.12“ (April 2018).

Tracks
Lascia ch’io pianga
Katrina Ballerina
You Go To My Head
Blauer Wolfgang
A Prayer
Sam Sung a Song
Come Again
Nostalgia in Times Square

Franziskus “Some Sang A Song“
Session Work Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login