Fremde Treue

McIlvanney_FREMDE TREUE_U1.inddLaidlaws dritter und – bisher – letzter Fall! Scott Laidlaw ist tot. Der tragische Autounfall seines Bruders erschüttert Jack Laidlaw schwer – in tiefer Trauer und mit dem ihm eigenen Durst macht er sich auf in die schottische Provinz, um herauszufinden, was wirklich geschah.

Denn in seinen letzten Tagen war Scott Laidlaw nicht mehr ganz er selbst – Wut und Trauer trieben ihn durch die örtlichen Pubs und Jack Laidlaw will die Gründe für die plötzliche psychische Erschütterung seines Bruders wissen. Doch bei Scotts Frau Anna stößt er auf eine Mauer des Schweigens und auch Scotts Freunde können ihm wenig helfen. So liegt es an Jack Laidlaw, die kryptische Nachricht, die sein Bruder ihm hinterlassen hat, zu entschlüsseln…

Während Laidlaw versucht, die letzten unglücklichen Tage seines Bruders zu rekonstruieren, wird ihm schnell klar, dass die Abgründe hinter der dörflichen Fassade mindestens ebenso tief sind wie in der Glasgower Unterwelt und in seiner Vergangenheit, in die ihn seine Recherchen unweigerlich zurückführen …

Autor
William McIlvanney
wurde am 25. November 1936 in Kilmarnock, Schottland geboren. Er studierte an der Universität Glasgow und arbeite 17 Jahre als Lehrer, bevor er sich entschloss, nur noch zu schreiben. Seine Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der renommierte CWA Silver Dagger Award für Laidlaw. McIlvanney gilt als Begründer des schottischen Noir und lebt in Glasgow.

Fremde Treue
Autor: William McIlvanney
352 Seiten, gebunden
Kunstmann
Euro 19,95 (D)
ISBN 978-3-95614-023-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login