Frequenz

U1_978-3-8052-5095-5.inddEin unerklärlicher Selbstmord. Ein vergessener Raum. Und eine Maschine, die den Wahnsinn bringt.

In der Zentrale von „Lux“ in Newport, Rhode Island, dem ältesten und berühmtesten Think Tank der USA, dreht der angesehene Wissenschaftler Willard Strachey plötzlich durch und enthauptet sich mit einem Schiebefenster. Niemand kann sich erklären, was den bisher so bedächtigen Mann in den Wahnsinn getrieben hat.

Enigmatologe Jeremy Logan, der zur Hilfe gerufen wird, findet in einem stillgelegten Flügel des Anwesens einen vergessenen Raum. Bizarre Gerätschaften aus dem vorigen Jahrhundert stehen darin, die einem hochgeheimen Projekt namens „Sin“ dienten. Offenbar gibt es in der Zentrale von „Lux“ jemanden, der genau weiß, was es damit auf sich hatte.

Und dieser Jemand verfolgt ein zerstörerisches Ziel. Bald hat er auch Logan im Visier…

Autor
Lincoln Child
studierte Literatur und arbeitete viele Jahre als Lektor bei St Martin’s Press. Gemeinsam mit seinem Freund Douglas Preston entwickelte er 1995 das Romanprojekt „Das Relikt“, das innerhalb kürzester Zeit ein Millionenpublikum begeisterte. Child lebt mit Frau und Tochter in New Jersey.

Frequenz
Autor: Lincoln Child
368 Seiten, gebunden
Wunderlich
Euro 19,95 (D)
Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-8052-5095-5

You must be logged in to post a comment Login