Frieda unter Verdacht

friedaunterTante Frieda, leidenschaftliche Köchin, erfolgreiche Hobbyermittlerin und zarte 80 Jahre alt, ist empört: Im idyllischen Frankfurter Viertel Hohe Tanne gehen neuerdings »leichte Mädchen« in der Nachbarschaft ein und aus. Eines Abends wird Frieda in jenes zweifelhafte Haus gerufen. Dort angekommen, entdeckt sie eine blutüberströmte Frau in Minirock und Lackstiefeln. Da steht plötzlich die Polizei im Raum.

Frieda ist die Hauptverdächtige in dem Mordfall. Jetzt kann nur noch Lena helfen – ihre immer hungrige Nichte. Und vielleicht auch die beiden verliebten Hauptkommissare Bärbel König und Peter Bruchfeld, falls sie sich kurz etwas anderem als ihrer jungen Liebe zuwenden können. Aber da gibt es nicht ganz unkomplizierte Spannungen zwischen den beiden, die ja eigentlich den Fall lösen sollen. Wohl oder überl müssen die beiden sich aussprechen, um weiter zusammensrbeiten zu können.

Kollegin Katrin ist zuversichtlich, dass es mit den beiden und der Liebe nun endlich klappt…

Autorin
Heidi Gebhardt
, geboren 1962, war früher als Kundenberaterin in Werbeagenturen tätig und arbeitet heute als freie Autorin. Schon früh hat sie ihre große Liebe zum Kochen und zur Kriminalliteratur entdeckt, der sie sich nach der Geburt ihrer Kinder noch mehr widmen konnte. Ihr erster Krimi um Tante Frieda erschien im Selbstverlag und war ein großer Erfolg in Hanau und Frankfurt. Die Autorin lebt seit über zehn Jahren im Hanauer Stadtteil Hohe Tanne.

Frieda unter Verdacht
Autorin: Heidi Gebhardt
206 Seiten, TB.
List
Euro 9,99 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-548-61280-5

You must be logged in to post a comment Login