Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad

frischluftBevor Miskas Mutter aus dem kalten finnischen Winter in den Urlaub nach Torremolinos verschwindet, gibt sie ihrem Sohn den Auftrag, die ältere Verwandte Birgitta im Pflegeheim zu besuchen.

Widerwillig lässt sich Miska darauf ein, doch wie sich bald herausstellt, macht sich die beinamputierte Alte nichts aus Blumen. Stattdessen versucht sie Miska zu überreden, ihr Schnaps ins Pflegeheim zu schmuggeln. Miska lehnt entschieden ab – aus Mitleid lässt er ihr aber einen Joint da, den er zufällig in seiner Jackentasche hat. Die mürrische Alte ist entzückt und stellt Miska in Aussicht, ihn als Alleinerben einzusetzen, wenn er sie regelmäßig besucht und für Nachschub sorgt…

Als wäre das nicht schon genug Stress für einen, der sich selbst als einsamen Halbautisten bezeichnet, bahnt sich in der WG, in der Miska zusammen mit seinem Kindheitsfreund Ville wohnt, eine Krise an. Und diese Krise hat vor allem mit Villes neuer Freundin Emma zu tun.

Ein zum Schreien lustiger Roman über die Freundschaft zwischen zwei sehr eigenwilligen Persönlichkeiten.

Autorin
Siina Tiuraniemi
(1979) wuchs im Norden Finnlands auf. Sie studierte Literatur in Oulu und später Kreatives Schreiben in Helsinki. Mit neun Jahren hat sie beschlossen, Schriftstellerin zu werden. Seither hat sie Bücher gelesen, lektoriert, sich ausgeliehen, archiviert, und jetzt hat sie eines geschrieben. Heute lebt sie in Helsinki und arbeitet in einer Bibliothek.

Frischluftvergiftung bei minus 20 Grad
Autorin: Siina Tiuraniemi
368 Seiten, Broschur
dtv premium
Euro 14,90 (D)
Eutro 15,40 (A)
ISBN 978-3-423-26169-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login