Gestatten, mein Name ist Cox – Heissen Dank fürs Kalte Büffet


Gestatten, mein Name ist Cox – Heissen Dank fürs Kalte Büffet – Autoren: Rolf und Alexandra Becker; Hörspiel; Sprecher: Günther Ungeheuer, Peter Pasetti, Paul Verhoeven, Karin Hübner, u.v.a.; Regie: Heinz-Günter Stamm; Produktion: Bayerischer Rundfunk, 1969; 3 CD´s; ca. 185 Min.; Verlag: Der Hörverlag; Preis: ? 24,95 (D), sFr 43,60; ISBN 978- 3-86717-007-9

Auch in den sechziger Jahre erfreute sich diese Hörspielreihe weiterhin größter Beliebtheit. So auch diese Produktion des Bayerischen Rundfunks aus dem Jahr 1969.

Herzschlag ist doch keine Seuche! Wie durch ein gütiges Wunder sterben alle, die irgendwelche Erbansprüche an den Textilunternehmer Antoine Lefèvre stellen könnten, an einer plötzlichen Herzattacke. Eher wider Willen wird Gelegenheitsdetektiv Paul Cox in den Fall verwickelt…

Mit den Stimmen von Günther Ungeheuer (charmant), Peter Pasetti (herrlich süffisant), Paul Verhoeven (sehr distinguiert) u. v. a. ist dieses Hörspiel ein Who´s Who der Schauspielgrößen der 60er Jahre. Es kommt selten vor, dass man sich einen Berg Bügelwäsche wünscht, aber bei diesem herrlichen Krimi-Spaß von Rolf und Alexandra Becker („Dickie Dick Dickens“) verliert selbst der große Hausputz seinen Schrecken.

Autoren
Alexandra Becker
wurde 1925 in Hamburg geboren, lernte bei Gustav Gründgens als Meisterschülerin den Schauspielerberuf. Neben Engagements in Berlin, Potsdam und Lübeck, spielte sie am Schauspielhaus ihrer Heimatstadt Hamburg. Dort lernte sie Rolf Becker kennen, den sie 1953 heiratete. Sie gab den Schauspielerberuf auf und wandte sich der Schriftstellerei zu. Gemeinsam mit ihrem Mann verfasste sie in der 37 Jahre währenden Ehe zahlreiche Hörspiele, Fernsehfilme, Romane und Erzählungen. Sie verstarb 1990.

Rolf Becker ist Spezialist für heitere Kriminalgeschichten. Rolf Becker, 1923 in London geboren, knüpfte nach dem Krieg erste Kontakte mit dem Norddeutschen Rundfunk, hatte Engagements bei der BBC als Rundfunkregisseur und -autor und arbeitete ab 1953 als freier Schriftsteller. Seit dem Tod seiner Frau im Jahr 1990 schreibt er unter dem Namen Rolf A. Becker.

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login