Glitter Wasteland „EP1“

glitterSo komplex und vielschichtig wie Siri Janteys Musik ist auch ihre Herkunft. Ihre Eltern stammen aus Vietnam und Laos bzw. Kambodscha und China. Geboren und aufgewachsen ist Siri in der Millionenmetropole Bangkok.

Ein Kulturschock, der aber wichtig für ihre persönliche Entwicklung war, erfolgte nach dem Umzug in einen kleinen Schweizer Alpenort. Nach weiteren Stationen in den USA und Australien, Tätigkeiten im Bereich Malerei und Modedesign rückte die Musik immer weiter in den Vordergrund.

Ausdrucksstarke Drums, tief und treibende Basslinien, mächtige Ambient-Soundscapes und fesselnde Melodien prägen den Sound von Glitter Wasteland, dem Projekt der jungen Sängerin. Ihre Texte handeln von Geschichten und Erfahrungen in Großstädten wie Bangkok, Los Angeles, New York und Berlin, Städten in den sie zum Teil auch länger gelebt hat. Es ist eine wilde Fahrt durch vier Jahrzehnte der elektronischen Musik – vielseitig und doch einzigartig.

Produziert wurde ihre EP, die auch gleichzeitig ihr Debut ist, vom Schweizer Musiker Timo Loosli, der schon für IAMX gearbeitet hat und Mitglied der Industrial Pop Projekte We Love Machines und Faux Tales ist.

Beeinflusst von Künstlern wie Sia, James Blake, Aphex Twin und Massive Attack klingt Glitter Wasteland nach Pop und Industrial, Wall of Sound und EBM zugleich.

Zerbrechlich und doch hart. Nach Vergleichen sucht man hier vergeblich. Insbesondere der Titel „Cold War“ überzeugt durch seine catchy Hooklines, die klaren und mächtigen Drumsounds sowie Synthesizer Arrangements die an die tragisch-traurigen Songs von Wolfsheim und VNV Nation erinnern.

Siris Gesang besticht durch ihre klare Zartheit und Poesie wodurch „Cold War“ fast zu einer Hymne erhoben wird.

Live wird Glitter Wasteland von einem kreativen Kollektiv von Musikern und hypnotischen Visuals begleitet. Man darf gespannt sein auf das Debut-Album an dem Siri bereits im Studio arbeitet.

Tracks
1. Don’t Let It Go
2. Cold War
3. Darkskies
4. Rise And Fall
5. Open Space
6. Don’t Let It Go (IAMX Remix)
7. Cold War (Popshop Remix)

Glitter Wasteland „EP1“
61seconds records

You must be logged in to post a comment Login