Glorreiche Tage


Glorreiche Tage
Autorin: Dana Spiotta
256 Seiten, gebunden
Berlin Verlag
Euro19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-827-01191-6

Als das verkannte Musikgenie Nik eines Tages spurlos verschwindet, setzt seine Schwester Denise alles daran, herauszufinden, was passiert ist. In ihrem dritten von der Kritik gefeierten Roman erzählt Dana Spiotta die berührende Geschichte des ungleichen Geschwisterpaars und entwirft ein grandios komponiertes Spiel mit Identitäten und der Macht der Fantasie.

Nik war immer der Künstler in der Familie, der für ein bisschen Geld in einer Bar jobbte. Und wenn das nicht reichte, gab es ja auch noch seine Schwester Denise. Jetzt, kurz nach seinem 50. Geburtstag und der Fertigstellung des angekündigten letzten Albums, ist er verschwunden.

Und Denise sitzt da, liest in seinen ausufernden Tagebüchern, Chroniken genannt, die eine ganz andere Geschichte erzählen: die einer vollendeten Popstarkarriere mit allen Höhen und Tiefen – eine Mischung aus erfundenen Plattenbesprechungen, Interviews mit sich selbst und ausgedachtem Klatsch.

Und sie liest auch über sich, wie er sie sah, die ihm so vertraute Schwester. Sie liest, um zu verstehen: ihren Bruder, sich selbst und nicht zuletzt, was es heißt, einen Traum zu haben in der gnadenlosen Welt des Alles-oder-Nichts – ganz ohne Kompromisse.

Ein kluger und berührender Roman über Familie und unbedingte Liebe, über die Vielfältigkeit und Unzuverlässigkeit des Erinnerns und den bedingungslosen Drang, etwas zu erschaffen das bleibt.

Autorin
Dana Spiotta
, geboren 1966, wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Cherry Valley im Staat New York, wo sie, wenn sie nicht gerade schreibt, im ersten Stock ihres Hauses ein Restaurant betreibt.Dana Spiotta wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Cherry Valley im Staat New York, wo sie, wenn sie nicht gerade schreibt, ein Restaurant betreibt. Ihr erster Roman »Lightning Field« (2001) wurde von der New York Times als eines der wichtigsten Bücher des Jahres geehrt. Ihr zweiter Roman »Eat the Document« (2006, dt: 2008) stand auf der Shortlist für den National Book Award. »Glorreiche Tage« war 2011 für den National Book Critics Circle Award nominiert.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login