Gute Nacht, süße Träume

gutenachtsuesseBrünn. Ein Drittel der Stadt ist von Bomben zerstört, in den Straßen tummeln sich Menschen, deren Häuser nun Ruinen sind. Alle wissen, dass der Krieg vorüber ist, aber noch keiner weiß, wie es weitergehen wird.

An dem Tag, an dem Hitler sich in Berlin umbringt, brechen drei Männer zu einer langen Wanderung durch Brünn auf. Dieser Streifzug durch die von der Roten Armee soeben befreite Stadt entwickelt sich zu einer Odyssee voller wundersamer, burlesker Augenblicke. Während an der Brünner Peripherie noch verzweifelt gekämpft wird, zieht ein Ensemble verkrüppelter Laienschauspieler mit Shakespeare im Repertoire durch die Innenstadt, eine blinde Seiltänzerin balanciert über den zerstörten Häusern auf einem Seil und ganz Brünn steht auf Pfeilern, die in einen riesigen unterirdischen See, eine Art schwarzen Spiegel der Stadt, eingelassen sind.

In diesem karnevalesken Treiben versuchen Kostja, Kuba und der von einer sprechenden schwarzen Katze begleitete Jindrich ein Verständnis für den herrschenden Ausnahmezustand zu entwickeln. Während Kostja und Kuba nach einem in Brünn abgeworfenen amerikanischen Fallschirmspringer suchen, der im Besitz einer Sendung mit dem Wundermittel Penicillin sein soll, hat Jindrich eine viel geheimere Mission: Er ist dazu auserwählt, das mythische Aufeinandertreffen von Gut und Böse zu entscheiden. Mehrmals im Laufe des Tages kreuzen sich die Wege der Suchenden, um am Ende auf unerwartete Weise zusammenzutreffen. Jirí Kratochvil findet eine unverwechselbare Sprache für eine Zeit, in der nichts gewiss scheint.

Autor
Jirí Kratochvil
wurde 1940 in Brünn geboren. Nach dem Studium in Brünn begann er Mitte der Sechzigerjahre zu publizieren, 1968 bis 1989 war er, wie viele tschechische Autoren, von einem Publikationsverbot betroffen. Kratochvil jedoch veröffentlichte weiter, in Untergrundverlagen – im „Samizdat“. Der Prosaschriftsteller, Dramatiker, Essayist und Hörspielautor zählte in den Neunzigerjahren zu den bedeutendsten Vertretern der tschechischen Postmoderne. 1991 erhielt er den britischen „Tom-Stoppard-Preis“, 1999 wurde er mit dem bedeutendsten Literaturpreis Tschechiens, dem „Jaroslav-Seifert-Preis“, ausgezeichnet. Jirí Kratochvil lebt in Moravský Krumlov bei Brünn.

Gute Nacht, süße Träume
Autor: Jirí Kratochvil
400 Seiten, gebunden
braumüller
Euro 23,90 (D)
ISBN 978-3-99200-147-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login