Hambacher Frühling

hambacherVor zehn Jahren schickte Harald Schneider seinen skurrilen und eigenwilligen Kommissar Reiner Palzki erstmals in und um Schifferstadt auf Verbrecherjagd.

Nun folgt mit “Hambacher Frühling” sein inzwischen 15. Fall. Doch dieser kommt für den Ermittler recht unerwartet: Eine Tagung, ein Unwetter, mysteriöse Vorfälle und zwei Tote lösen auf dem Hambacher Schloss das reinste Chaos aus. Kurz entschlossen übernimmt Palzki die Ermittlungen und erhält dabei tierische Unterstützung. Zudem erweckt eine Burschenschaft seine Aufmerksamkeit. Gekonnt führt Harald Schneider den Leser durch einen wendungsreichen Plot, der mit einer Besonderheit aufwartet: Zu den realen und fiktiven Charakteren zählt diesmal auch der Autor selbst.

Kommissar Palzki nimmt an einer Wochenendtagung auf dem Hambacher Schloss teil. Während der Tagung kommt es immer wieder zu unerklärlichen Unfällen. Als ein nächtliches Unwetter die Zufahrtsstraßen zum Schloss unpassierbar werden lässt, kommt es zu einem weiteren Todesopfer. Palzki ist ermittlungstechnisch auf sich allein gestellt. Er macht sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird es in der Nacht weitere Opfer geben? Und warum taucht ständig diese mysteriöse Burschenschaft auf dem Schlossgelände auf?

Autor
Harald Schneider
, 1962 in Speyer geboren, wohnt in Schifferstadt und arbeitet als Betriebswirt in einem Medienkonzern. Seine Schriftstellerkarriere begann während des Studiums mit Kurzkrimis für die Regenbogenpresse. Der Vater von vier Kindern veröffentlichte mehrere Kinderbuchserien. Seit 2008 hat er in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz den skurrilen Kommissar Reiner Palzki etabliert, der neben seinem mittlerweile fünfzehnten Fall »Hambacher Frühling« in zahlreichen Ratekrimis in der Tageszeitung Rheinpfalz und verschiedenen Kundenmagazinen ermittelt. Im Jahr 2017 erreichte Schneider bei der Wahl zum Lieblingsautor der Pfälzer den 3. Platz nach Sebastian Fitzek und Rafik Schami.

Hambacher Frühling
Autor: Harald Schneider
308 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 14,00 (D)
Euro 14,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2215-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login