Hart auf Hart

HartaufHartBei einem Landausflug in Costa Rica wird eine Gruppe Pensionisten von drei bewaffneten jungen Männer überfallen. Sten Stensen, Schuldirektor im Ruhestand und Vietnam-Veteran, erwürgt einen der Räuber.  Sten wird von den anderen Reisenden als Held gefeiert, die Polizei drückt ein Auge zu. Eine gute Tat? Sten hat einen Sohn Adam. Adam nennt sich Colter – nach seinem Idol John Colter, der im achtzehnten Jahrhundert den Kampf gegen die Blackfoot-Indianer führte, und seine Gewaltbereitschaft macht ihn zu einer lebender Zeitbombe.

Adam fliegt von der Schule, wird mit Medikamenten ruhiggestellt und ins Erwachsenenleben entlassen. Fortan lebt er im Wald ein Einsiedlerleben und hortet Waffen gegen imaginäre Feinde. Eines Tages gabelt Sara, Aushilfslehrerin und Hufschmiedin, ihn am Straßenrand auf. Auch Sara steht mit der bürgerlichen Gesellschaft auf Kriegsfuß, zieht gegen Spießertum, Globalisierung und Staatsgewalt zu Felde. Nur Freak oder schon gefährlich? Adam und Sara werden ein Paar, doch in Adam wächst die Wut weiter, bis er handelt: Einer gegen den Rest der Welt.

Boyles fesselder brisanter Roman über Parallelwelten und das schonungslose Porträt einer kontrollsüchtigen und zugleich gewaltbereiten Gesellschaft, die in ihren Anfängen für Selbstverwirklichung und individuelle Freiheit eintrat.

Autor
T. Coraghessan Boyle
, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World’s End‹ erhielt er 1987 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.

Hart auf Hart
Autor: T. Coraghessan Boyle
400 Seiten, TB.
dtv
Euro 11,90 (D)
Euro 12,30 (A)
ISBN 978-3-423-14515-2

You must be logged in to post a comment Login