Heim schwimmen

heimschwimmenIn einer Juninacht rasen die junge exzentrische Kitty Finch und der alternde Dichter Joe H. Jacobs über eine Gebirgsstraße an der Côte d’Azur; sie sucht ein Gespräch, er hofft, dass er die Fahrt heil übersteht.

Eine Woche zuvor war Kitty dem Familienpool entstiegen, und seine Frau Isabel hatte die rothaarige Sirene überraschend zum Verbleiben eingeladen. Seitdem bewegt sich die junge Schöne wie eine hochexplosive Mischung aus Erotik, Geheimnis und Psychose durch die brüchige Ferienidylle der Jacobs‘.

Keiner der Gäste in dieser Ferienresidenz ist ohne schmerzliche Erinnerungen und enttäuschte Hoffnungen, die in der Stille der flirrend heißen Sommertage und -nächte plötzlich aufbrechen.

Und während sie einander belauern und belügen, tastet sich Kitty an den Haarrissen in ihrem Leben entlang, bis es unvermeidlich zum Drama kommt.

Autorin
Deborah Levy
, 1959 in Südafrika geboren, lebt als Autorin in London. Nach einigen Prosaarbeiten schrieb sie vor allem Drehbücher und Theaterstücke, die u. a. von der Royal Shakespeare Company aufgeführt wurden. „Swimming Home“ sorgte im englischsprachigen Raum für Furore und war unter den Finalisten des Man Booker Prize 2012.

Heim schwimmen
Autorin: Deborah Levy
168 Seiten, TB.
DTV
Euro 8,90 (D)
Euro 9,20 (A)
ISBN 978-3-423-14497-1

You must be logged in to post a comment Login