Hemingway – Die große Hörspiel-Edition

die-grosse-hoerspiel-edition-hemingway-ernest-9783742411747Diese Hörspiel-Edition versammelt die wichtigsten Erzählungen und Romane des großen Schriftstellers Ernest Hemingway – unbedingt hörenswert!

Die Box enthält:
»Der Unbesiegte«, SDR (heute SWR) 1953
In einer seiner frühen Storys erzählt er die Geschichte von Manuel Garcia, einem in die Jahre gekommenen Torero, der bei seinem letzten Kampf so schwer verletzt wurde, dass er ins Krankenhaus musste. Kaum ist er entlassen, sucht er nach einem neuen Job. Bereits am folgenden Abend stellt sich Manuel in der Arena erneut dem Stier. Doch der Kampf steht unter keinem guten Stern.

»In einem andern Land«, WDR 1958
Frederic Henry, ein junger Amerikaner, verliebt sich im Lazarett in die englische Krankenschwester Catherine Barkley, nachdem er bei einem Sanitätseinsatz an der italienischen Front verletzt wurde. Zurück bei seiner Truppe erlebt er den feindlichen Durchbruch bei Caporetto und entkommt nur knapp der Erschießung als angeblicher Deserteur. Mit seiner Geliebten kann er bis in die Schweiz fliehen, doch den Liebenden bleibt nur eine kurze Zeit des Glücks.

»Das kurze glückliche Leben des Francis Macomber«, SDR (heute SWR) 1951
Francis Macomber und seine Frau Margot sind auf Großwildjagd in Kenia. Während der Jagd wird Margot Zeugin, wie ihr Mann vor einem angeschossenen Löwen Reißaus nimmt. Als Zeichen ihrer Verachtung verbringt sie die Nacht mit Wilson, dem Safariführer. Doch am nächsten Tag wendet sich das Blatt: Als ein blindwütiger Büffel auf Francis zurast, beweist er den Mut und die Unabhängigkeit, die ihm sein Leben lang gefehlt haben. Hemingway, der selbst Zeit seines Lebens ein begeisterter Jäger war, zählt diese 1936 erschienene Kurzgeschichte zu seinen besten Erzählungen.

»Schnee auf dem Kilimandscharo«, SDR (heute SWR) 1977
Schwer verletzt wartet der Schriftsteller Harry zu Füßen des Kilimandscharo auf sein Ende. Seine kreative Kraft ist längst erloschen: Seit er an der Seite einer reichen Frau ein luxuriöses Leben führt, hat er nichts mehr geschrieben. In Afrika wollte er zu einem einfachen Dasein zurückfinden. Im Fieberwahn kreisen seine Gedanken um sein vergeudetes Leben und seine ungeschriebenen Bücher, für die es nun zu spät ist. Schnee auf dem Kilimandscharo ist eines der persönlichsten Werke Hemingways, dessen Leidenschaft für die Großwildjagd ihn mehrmals nach Afrika geführt hat.

»Haben und Nichthaben«, SDR (heute SWR) 1955
Harry Morgan lebt von der Vermietung seiner Motorjacht an reiche Sportfischer vor der kubanischen Küste. Sein kärgliches Einkommen versucht er, durch Rum- und Waffenschmuggel aufzubessern. Als ein Kunde ihn um die Bootsmiete prellt, sieht Harry sich gezwungen, durch den Transport illegaler Einwanderer von Kuba nach Florida zu Geld zu kommen. Doch die Überfahrt läuft nicht wie geplant, und Harry versinkt immer tiefer im Sumpf des Verbrechens.

»Wem die Stunde schlägt«, SWF (heute SWR) 1948
Ein verschlafenes Dorf, eingebettet in sanften Hügeln, verwöhnt vom milden Klima Südenglands. Hier, weit ab vom Trubel der Großstadt, ist das Leben noch unkompliziert, nahezu eine Idylle. Ein tragischer Unfall jedoch reißt Ogbourne aus seinem selbstzufriedenen Phlegma: Jonathan Brady, ein angesehener Geschäftsmann, stirbt einen furchtbaren Tod – ausgerechnet in der Kirche. Die Gemeinde steht unter Schock. Nur eine ältere Dame von außerhalb behält den Durchblick.

»Der alte Mann und das Meer«, SWF (heute SWR) 1953
Vor der kubanischen Küste fährt der Fischer Santiago allein in seinem kleinen Ruderboot aufs Meer hinaus. 84 Tage hat er nichts gefangen. Der Junge, der ihm früher geholfen hat, ist längst von seinen Eltern auf ein anderes Boot geschickt worden. Der alte Mann, sagen sie, sei salao, vom Unglück verfolgt. Doch plötzlich beißt ein riesiger Fisch an und zieht Santiago und das Boot weit hinaus aufs offene Meer. Es beginnt ein tage- und nächtelang anhaltender Kampf…

»Um eine Viertelmillion«, SDR (heute SWR) 1952
Der Mittelgewichtsboxer Jack Brennan hat seine Glanzzeit hinter sich. Ein letztes Mal bereitet er sich auf den großen Kampf gegen Jimmy Walcott vor, doch das Training fällt ihm schwer. Erst als zwei dubiose Männer ihm für ein frühzeitiges K. o. eine hohe Summe anbieten, erwacht der alte Kampfgeist des irischen Dickschädels, typische Hemingway-Figur eines Mannes ohne Chance.

Sprecher u.a.
Peter Lieck
, geboren 1935 in Berlin, war ein deutscher Schauspieler. Nach Theaterengagements u.a. in München und Essen arbeitete er hauptsächlich für den Rundfunk und wirkte an diversen Lesungen und Hörspielen mit, wie an »Der Weg zum sinnvollen Leben« vom Dalai Lama und »Best of Ernest Hemingway«. Peter Lieck starb 2006.

Autor
Ernest Hemingway
wurde am 21. Juli 1899 geboren. Nachdem er in den 1920er Jahren überwiegend in Paris, später in Florida und auf Kuba lebte, nahm er auf Seiten der Republikaner am Spanischen Bürgerkrieg teil. Seine Reportagen, Kurzgeschichten und Romane verarbeiten meist eigene Erfahrungen und Ereignisse seiner Zeit. 1954 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Hemingway schied nach schwerer Krankheit am 2. Juli 1961 freiwillig aus dem Leben.

Hemingway – Die große Hörspiel-Edition
Autor: Ernest Hemingway
Sprecher: Peter Lieck, Rosemarie Fendl u.v.a.
Hörspiele
8 CDs – ca. 528 Min.
Der Audio Verlag
Euro 29,99 (D)
ISBN 978-3-7424-1174-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login