Hitlerkantate

Hitlerkantate-Cover-3.inddBerlin im Jahre 1938: Die 20-jährige Musikstudentin Ursula hat zwei Leidenschaften in ihrem Leben:  zum einen ihre Leidenschaft für den kreativen Umgang mit Komposition, Klang und Emotion und zum anderen ihre Hingabe an den Nationalsozialismus und vor allem für den Führer selbst. Sie will ihm zuliebe eine berühmte Komponistin werden.

Doch an der Musikhochschule wird sie abgelehnt, weil sie eine Frau ist. Über ihren Verlobten Gottlieb erhält Ursula die Möglichkeit, als Assistentin für den berühmten Komponisten Hanns Broch zu arbeiten. Der hat gegen seine innere Überzeugung den Auftrag der Reichsmusikkammer angenommen, eine Kantate zu Hitlers 50. Geburtstag zu komponieren.

Broch, der Exkommunist und gekränkte Künstler und Ursula in das finnische Landhaus des Komponisten. Hier soll in gemeinsamer Arbeit die Kantate entstehen. Ursula ist zugleich Schülerin, Assistentin, Aufpasserin, Spitzel und bald auch Geliebte von Broch.  Es gebinnt eine erotische Duellsituation der Liebe, der Politik, der Kunst und der Macht, es ist eine Vater/Tochter-Beziehung in einer unüberichtlichen Schlacht der Gefühle und Ideen.

Extras
12-seitiges Booklet: Eine Geschichte von Verführung und Verrat
Jutta Brückner im Gespräch mit Michael André.

Hitlerkantate
FSK 12 J.
114 Min.
absolut Medien
Regie: Jutta Brückner
Darsteller: Hilmar Thate, Lena Lauzemis, Rike Schmid, Arnd Klawitter, Krista Stadler, Dirk Martens, Christine Schorn, Andreas Guenther, Christiane Lemm, Armin Dillenberger
Ton: DD
Deutsch
Untertitel: Englisch
PAL – RC 0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login