Hotei „Strangers“

Hotei_Re-PackDer Gitarrenvirtuose Hotei ist ein Superstar in Japan, dort hat er mehr als 40 Millionen Alben verkauft.

Erstmals international für Furore sorgte Hotei mit seinem Song „Battle Without Honor Or Humanity“ den Quentin Tarantino als Theme-Song für Kill Bill verwendete. Danach hat er u.a. mit David Bowie, Andy Mackay (Roxy Music), INXS, Blondie, Joni Mitchell, Darren Price (Underworld) und zuletzt mit den Rolling Stones auf deren 50th Anniversary Tour zusammengearbeitet. Mit „Strangers“ legt Hotei nun sein erstes internationales Album vor.

Diverse namhafte Special Guests wurden für die Gesangsparts an Bord geholt: Iggy Pop, Richard Z. Kruspe (Rammstein/Emigrate), Matt Tuck (Bullet For My Valentine), Noko (Apollo 440) und Sängerin Shea Seger. Musikalisch ist „Strangers“ eine wilde Reise durch die Genres: Rock, Dance, Punk und Elektro. Für die Writing und Production Credits zeichneten sich u.a. Youth (Pink Floyd, Verve, Killing Joke), Leo Abrahams (Brian Eno, Paolo Nutini) und Stephen Lipson (Jeff Beck, Grace Jones, Hans Zimmer) verantwortlich. „Battle Without Honor Or Humanity“ ist auf „Strangers“ als furioser Schlußtrack enthalten.

Tracks
1. Medusa
2. How The Cookie Crumbles (featuring Iggy Pop)
3. Kill or Kiss (featuring Shea Seger)
4. Move It (featuring Richard Z. Kruspe)
5. Barrel of My Own Gun (featuring Noko)
6. Kill to Love You (featuring Matt Tuck)
7. Strangers
8. Walking Through the Night (featuring Iggy Pop)
9. Texas Groove (featuring Shea Seger)
10. Into the Light
11. Departure
12. Battle Without Honor or Humanity

Hotei „Strangers“
Spinefarm

You must be logged in to post a comment Login