Im Schatten der Mangroven

imschattenderDave Robicheaux muss den grausamen Mord an einer jungen Frau aufklären. Eine erste Spur führt ihn ausgerechnet zu einem Schulfreund. Zeitgleich behauptet der alkoholsüchtige Filmstar Sykes ein jahrzehntealtes Skelett in den Atchafalaya-Sümpfen gefunden zu haben.

Robicheaux zweifelt anfangs an der Glaubwürdigkeit Sykes’, gerät jedoch ins Grübeln: Vor 35 Jahren war er in den Sümpfen Zeuge eines kaltblütigen Mordes an einem Schwarzen. Der Täter konnte allerdings nie identifiziert werden und auch die Leiche wurde nie gefunden. Während Robicheaux sich entschließt, den alten Fall noch einmal aufzurollen, verschwindet eine weitere Frau …

Zupackend und ehrlich: Das ist Detective Dave Robicheaux. Der Vietnam-Veteran mit ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn ermittelt in flirrender Südstaaten­atmosphäre.

Autor
James Lee Burke
, 1936 in Louisiana geboren, wurde bereits Ende der Sechzigerjahre von der Literaturkritik als neue Stimme aus dem Süden gefeiert. Nach drei erfolgreichen Romanen wandte er sich Mitte der Achtzigerjahre dem Kriminalroman zu, in dem er die unvergleichliche Atmosphäre von New Orleans mit packenden Storys verband. Burke wurde als einer von wenigen Autoren zweimal mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. 2015 erhielt er für Regengötter den Deutschen Krimi Preis. Er lebt in Missoula, Montana.

Im Schatten der Mangroven
Autor: James Lee Burke
544 Seiten, Broschur
Pendragon
Euro 18,00 (D)
ISBN 978-3-86532-602-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login