Irische Nacht

irischeIn einer wilden Herbstnacht feiern die Bewohner der irischen Aran-Inseln „Samhain“, in der die keltischen Naturgötter ins Winterlager wechseln. Man verkleidet sich, um von den Gestalten der Anderswelt nicht erkannt zu werden. Einem Gast in Pattie Burkes Bed & Brekfast wird diese Nacht zum tödlichen Verhängnis. Denn der geheimnisvolle „Green Man“, eine Gestalt in Baumkostüm, schlägt brutal zu. – In ihrem dritten Fall bekommt es Grace O’Malley, Leiterin des Morddezernats in Galway, mit der irischen Sagen- und Geisterwelt zu tun.

Ausserdem, muss sie sich mit dem Verein „Für das Recht, Torf zu stechen“ auseinandersetzen, lernt etwas über das Goldschürfen im Delphital und begegnet den Travellern, Irlands fahrendem und nach wie vor ungeliebtem Volk. Einmal mehr erkennt Grace, wie schmerzhaft der Umfang mit dem Begriff „Heimat“ manchmal sein kann.

Autorin
Hannah O’Brien
ist Journalistin und Autorin und war lange Zeit in Großbritannien und Irland zu Hause. Heute lebt sie in Köln und an der Mosel, ist aber regelmäßig auf der grünen Insel zu Gast. ›Irisches Verhängnis‹ ist der erste Band einer Krimi-Reihe mit der Ermittlerin Grace O’Malley.

Irische Nacht
Autorin: Hannah O’Brien
400 Seiten, TB.
dtv
Euro 9,95 (D)
Euro 10,30 (A)
ISBN 978-3-423-21675-3

You must be logged in to post a comment Login