Jane Lee Hooker „Spiritus“

janeleeAlle mal herhören! Die heißeste Punk-Blues-Formation, die New York City je hergegeben hat, ist wieder da. Wer Jane Lee Hooker bei ihrem ersten Siegeszug verpasst hat, der sollte die Ausnahmetruppe spätestens jetzt zur Kenntnis nehmen.

Der Lebenslauf jeder dieser fünf Musikerinnen beeindruckt und spricht für ihre Erfahrung in Kultbands wie Nashville Pussy und Bad Wizard. Mit Spiritus macht Jane Lee Hooker nun eine Art Kehrtwende und legt den Schwerpunkt verstärkt auf eigenes Material. Spiritus besteht fast ausschließlich aus Songs, die wir gemeinsam geschrieben haben, erklären sie. Diesen Schritt zu gehen war für uns sehr spannend und hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Songwriting fällt uns eigentlich sehr leicht und hat sich im Rahmen des Albums von selbst erledigt.

Heute setzen viele Künstler auf modernste Studiotechnik wie Auto-Tune und zimmern in der Nachbearbeitung glatt gebügelte Aufnahmen zusammen. Jane Lee Hooker gehört definitiv nicht dazu. Wir wollten ein Album schaffen, das man gerne von Anfang bis zum Schluss hören möchte, erklären sie.

Jeder Song sollte etwas bieten, in das man sich verlieben kann. Auftrag ausgeführt! In einer Welt, die mit konstruierten Bands und zuckersüßer Popmusik übersättigt ist, bildet Jane Lee Hooker eine erfrischende handfeste Alternative. Mit Spiritus laden sie zum Mitmachen bei einer Rock n Roll-Revolution ein…

Tracks
How Ya Doin’?
Gimme That
Mama Said
Be My Baby
Later On
Black Rat
Ends Meet
How Bright The Moon
Turn On Your Love Light
The Breeze

Jane Lee Hooker „Spiritus“
Ruf Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login