Jene Tage in Lissabon


Jene Tage in Lissabon
Autorin: Eileen Ramsay
400 Seiten, TB.
Bastei Lübbe
Euro 8,99 (D), Euro 9,30 (A), sFr 14,50 (UVP)
ISBN 978-3-404-16541-4

Aus Liebeskummer vergräbt die junge Schottin Lucy sich in alten Briefen ihrer Großmutter Claire, die 1938 als Kunstlehrerin in Lissabon lebte. Nach der Lektüre erscheint ihr ein Gemälde aus Claires Nachlass in einem völlig neuen Licht: Könnte sich unter der obersten Farbschicht ein wertvoller Pissarro verbergen?

Claire war offenbar mit dem Sohn eines jüdischen Kunsthändlers befreundet, der einen Pissarro vor dem Zugriff der Nazis retten wollte. Während Lucy immer tiefer in Claires Geheimnisse eintaucht, wird das Gemälde gestohlen.

Als Lucy auf eigene Faust Ermittlungen anstellt, verblasst ihr Kummer zusehends. Denn die Jagd nach dem Bild wird zu einem Abenteuer, dass sie quer durch Europa bis nach Hawaii führt. Und Lucy fühlt sich plötzlich hingezogen zu einem jungen Wiener, der bei der Suche nach dem verschollenen Pissarro sein Leben riskiert.

Autorin
Eileen Ramsay, in Schottland geboren und aufgewachsen, arbeitete in Washington, DC, und Kalifornien als Lehrerin. Neben der Liebe zur klassischen Musik war das Schreiben schon immer ihre Leidenschaft, die sie inzwischen zu ihrem Beruf gemacht hat.

Sie schuf, teils unter Pseudonym, zahlreiche Bücher für junge Leser und historische Romane. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in Angus, Schottland, einer Landschaft, deren Reiz sie in ihren Romanen “Schmetterlingstage” (2003) und Sternschnuppennächte (2005) entfaltet.

In “Pinienträume” (2004) entführt sie ihre Leser in die sanften Hügel der Toskana, während sie in “Himmelssinfonie” (2007) die herbe Schönheit Edinburghs sowie den Charme der Metropolen London und Paris lebendig werden lässt.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Jene Tage in Lissabon


Jene Tage in Lissabon
Autorin: Eileen Ramsay
Seiten: 397, gebunden
Ehrenwirth
? 18,95 (D), ? 19,50 (A), sFr 33,90 (UVP)
ISBN 978-3-431-03778-4

Aus Liebeskummer vergräbt die junge Schottin Lucy sich in alten Briefen ihrer Großmutter Claire, die 1938 als Kunstlehrerin in Lissabon lebte. Nach der Lektüre erscheint ihr ein Gemälde aus Claires Nachlass in einem völlig neuen Licht: Könnte sich unter der obersten Farbschicht ein wertvoller Pissarro verbergen?

Claire war offenbar mit dem Sohn eines jüdischen Kunsthändlers befreundet, der einen Pissarro vor dem Zugriff der Nazis retten wollte. Während Lucy immer tiefer in Claires Geheimnisse eintaucht, wird das Gemälde gestohlen.

Als Lucy auf eigene Faust Ermittlungen anstellt, verblasst ihr Kummer zusehends. Denn die Jagd nach dem Bild wird zu einem Abenteuer, dass sie quer durch Europa bis nach Hawaii führt. Und Lucy fühlt sich plötzlich hingezogen zu einem jungen Wiener, der bei der Suche nach dem verschollenen Pissarro sein Leben riskiert.

Autorin
Eileen Ramsay, in Schottland geboren und aufgewachsen, arbeitete in Washington, DC, und Kalifornien als Lehrerin. Neben der Liebe zur klassischen Musik war das Schreiben schon immer ihre Leidenschaft, die sie inzwischen zu ihrem Beruf gemacht hat. Sie schuf, teils unter Pseudonym, zahlreiche Bücher für junge Leser und historische Romane. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in Angus, Schottland, einer Landschaft, deren Reiz sie in ihren Romanen “Schmetterlingstage” (2003) und Sternschnuppennächte (2005) entfaltet. In “Pinienträume” (2004) entführt sie ihre Leser in die sanften Hügel der Toskana, während sie in “Himmelssinfonie” (2007) die herbe Schönheit Edinburghs sowie den Charme der Metropolen London und Paris lebendig werden lässt.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login