Jene Tage voller Träume

jenetageDas ist also Paris, dacht sie ehrfürchtig. Unter dem klaren blauen Himmel ausgebreitet, durchzogen von einem rasch fließenden, dunklen Fluss unter Brücken, die schon seit Jahrhunderten hier standen, lag die Stadt da. Fast spürte Annabelle die Geschichte, die sie umgab, fast fühlte sie den Herzschlag der Stadt unter ihren Füßen, als sie den Boulevard mit seinen herrlichen Bäumen entlang blickte.

Kein Wunder, dass man Paris die Stadt der Liebe nannte und dass es als einer der romantischsten Orte der Welt galt. Eine Welle der Erregung stieg in ihr auf, in die sich Hoffnung ebenso wie Skepsis mischten. Würde auch sie hier die Liebe finden – oder würde sie es einfach nur genießen, hier zu sein? Bestimmt würde sie sich verlieben, dacht sie. Aber es wäre diese wunderschöne Stadt, die ihr das Herz rauben würde.

Als sie den Maler Henri kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch schon bald wird Henri in den Kampf gegen das Franco-Regime eingezogen – und auch Annabelle muss sich den Schrecken des Krieges stellen. Auf grausame Weise wird sie von ihrem Henri getrennt – für immer, wie sie glaubt. Doch zwanzig Jahre später trifft ihre Tochter auf einen Maler, der verletzt aus dem Spanienkrieg zurückkehrte …

Eine ergreifende, berührende Geschichte über die Kraft der Liebe in harten Zeiten.

Autorin
Tamara McKinley
wurde in Australien geboren und verbrachte auch ihre Kindheit im Outback des fünften Kontinents. Heute lebt sie an der Südküste Englands, aber die Sehnsucht treibt sie stets zurück in das weite, wilde Land, von dem sie in jedem ihrer Romane faszinierende neue Facetten entfaltet und sich weltweit eine große Fangemeinde erobert hat.

Jene Tage voller Träume
Autorin: Tamara McKinley
399 Seiten, gebunden
Lübbe
Euro 22,00 (D)
ISBN 978-3-7857-2580-1

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login