Jener unscheinbare Moment

KLM_171B_Schoene.inddMischa verliebt sich und ist im siebten Himmel. Doch dann beendet Dorothea die Liebschaft von einem Tag auf den anderen. Auch Mischas jüdische Tante, die gerade aus der Emigration nach Frankfurt zurückkehrt, scheint einer großen Liebe nachzutrauern.

Frankfurt in den mittleren 1970ern: Mischa, Anfang zwanzig, ist gedanklich zwar ein Rebell, in Wirklichkeit aber zu feige für jeden klaren Schnitt. Sein Studium ist ihm verhasst, aber er schafft es nicht, damit aufzuhören. Vielmehr ist er in eine Kommilitonin frisch verliebt und gefühlsmäßig überwältigt. Die beiden erleben herrliche Tage. Doch eines Tages beendet Dorothee das Verhältnis abrupt und lässt sich nicht mehr sehen. Was ist passiert? Ist die Liebe nicht Himmel, sondern Hölle?

Gerade sind jüdische Verwandte aus der Emigration nach Frankfurt zurückgekehrt. Der Onkel gibt sich politisch düster, zugeknöpft, die Tante aber zeigt Interesse an ihm und seiner Situation, wird seine Mentorin, erklärt ihm, was Frauen unter Liebe verstehen. Zugleich aber scheint sie selbst auf rätselhafte Weise an einer zerbrochenen Liebe zu hängen. Sie, die einst aus Berlin flüchten musste, zieht es auch wieder dorthin. Zu ihrem Geliebten?

Mischa ist sich sicher: Wenn er herausbekommt, was diese alte Liebe am Leben hält, wird er auch seine Liebe wieder gewinnen. Und dabei entdeckt er eine schier unglaubliche Wahrheit. Aber erst ein Brief von Dorothee macht ihm seine eigene tragische Situation klar.

Autor
Lothar Schöne
, 1949 in Herrnhut geboren, studierte in Frankfurt und Mainz, promovierte in Tübingen, arbeitete als Journalist, Hochschullehrer, Drehbuchautor und veröffentlichte mehrere Romane, Erzählungen und Sachbücher. Sein Roman »Das jüdische Begräbnis« wurde in sechs Sprachen übersetzt, unter anderem ins Hebräische. Bei Klöpfer & Meyer erschienen 2010 der Roman »Das Labyrinth des Schattens« und 2012 die schwarzen Geschichten »Schall und Rauch«. Lothar Schöne erhielt eine Reihe von Auszeichnungen und Preisen, u. a. das Villa-Massimo-Stipendium in Rom, den Offenbacher Literaturpreis, den Erfurter Stadtschreiberpreis, zuletzt den Rheingau-Taunus Kulturpreis.

Jener unscheinbare Moment

Autor: Lothar Schöne
262 Seiten, gebunden
Klöpfer & Meyer Verlag
Euro 24,00 (D)
Euro 24,80 (A)
ISBN 978-3-86351-443-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login