Jethro Tull „Live at Montreux 2003“


Jethro Tull „Live at Montreux 2003“
2 CD´s; Eagle Records

Jethro Tull sind eine der erfolgreichsten britischen Rockbands aller Zeiten. Ihre Karriere begann in den späten Sechzigern und reicht bis in die Gegenwart hinein. Im Jahr 2003 machte die Band ihre erste und bislang einzige Stippvisite beim Montreux Festival.

Das Konzert war aufgeteilt in eine semi-akustische erste Hälfte und einen komplett elektrifizierten zweiten Durchgang, ein wahrer Triumphzug mit neueren Songs wie „Dot Com“, „Pavane“ und „Budapest“ sowie vielen Klassikern der Sorte „Living In The Past“, „Nothing Is Easy“, „Life Is A Long Song“, „Locomotive Breath“ oder „Aqualung“.

Wie gewohnt leitete Ian Anderson seine Band mit seiner einzigartigen Stimme und seinem unnachahmlichen Flötenspiel, bei dem er zumeist auf nur einem Bein steht.

Wurde auch auf DVD veröffentlicht. hier

Tracks
CD 1

01 Some Day The Sun Won´t Shine For You
02 Life Is A Long Song
03 Bourée (Version de Noel)
04 With You There To Help Me
05 Pavane
06 Empty Café
07 Hunting Girl
08 Eurology
09 Dot Com
10 God Rest Ye Merry Gentlemen
11 Fat Man

CD 2
01 Living In The Past
02 Nothing Is Easy
03 Beside Myself
04 My God
05 Budapest
06 New Jig
07 Aqualung
08 Locomotive Breath

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Jethro Tull „Live at Montreux 2003“


Jethro Tull „Live at Montreux 2003“
ca. 117 Min.; Eagle Vision
Ton: DD 5.1, DTS Digital; PAL; RC 0

Jethro Tull sind eine der erfolgreichsten britischen Rockbands aller Zeiten. Ihre Karriere begann in den späten Sechzigern und reicht bis in die Gegenwart hinein. Im Jahr 2003 machte die Band ihre erste und bislang einzige Stippvisite beim Montreux Festival.

Das Konzert war aufgeteilt in eine semi-akustische erste Hälfte und einen komplett elektrifizierten zweiten Durchgang, ein wahrer Triumphzug mit neueren Songs wie „Dot Com“, „Pavane“ und „Budapest“ sowie vielen Klassikern der Sorte „Living In The Past“, „Nothing Is Easy“, „Life Is A Long Song“, „Locomotive Breath“ oder „Aqualung“.

Wie gewohnt leitete Ian Anderson seine Band mit seiner einzigartigen Stimme und seinem unnachahmlichen Flötenspiel, bei dem er zumeist auf nur einem Bein steht.

Wurde auch als Doppel-CD veröffentlicht. hier

Tracks
01 Some Day The Sun Won´t Shine For You
02 Life Is A Long Song
03 Bourée (Version de Noel)
04 With You There To Help Me
05 Pavane
06 Empty Café
07 Hunting Girl
08 Eurology
09 Dot Com
10 God Rest Ye Merry Gentlemen
11 Fat Man
12 Living In The Past
13 Nothing Is Easy
14 Beside Myself
15 My God
16 Budapest
17 New Jig
18 Aqualung
19 Locomotive Breath

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login