Jim Button „Undone“

jimbuttonJim Button? Beim Handshake legen sich Zweifel aufs eigene Verstehen. Doch man hat schon richtig gehört. Der Name dieser jungen Frau ist Jim Button.

Was klingt wie eine Mischung aus Geheimagent (»Meine Name ist Button. Jim Button!«) und Kumpel des Lokomotivführers der Augsburger Puppenkiste stellt dabei nur zum Teil einen Künstlernamen dar. Denn seit Ewigkeiten schon lässt sich Carolin bloß Jim nennen. Lapidare Begründung: Ein Jungsname passe einfach besser zu ihr. Aha?

Nicht der einzige Punkt, an dem man bei dieser Künstlerin sofort hängenbleibt. Die wunderbare Welt von Jim Button wirkt anschlussfähiger als eine Kiste Lego. Am besten man macht sich mal Notizen und puzzelt daraus die Jim Button Leaks zusammen…

Dass sich die ehemalige Fotografin mit Musik schon seit frühester Kindheit auseinandersetzt, hört man sofort. So zugänglich ihre Stücke wirken, so viel Panorama besitzen sie gleichsam aber auch. Die entrückten Tüftler von The xx nennt sie genauso als Einfluss wie den Nukleus von Pop itself: ABBA. Was klingt wie Anmaßung oder zumindest Wahnsinn, ist absolut keiner. Das Songwriting der Hamburgerin bewegt sich beseelt zwischen den großen Emotionen und pointierten Pop-Momenten.

Tracks
1 Cold Water
2 Sunday Morning
3 Keep Calm And Carry On
4 Naked
5 Human
6 Sinners
7 The Big Breakthrough
8 Tape And Glue
9 I’m Into You
10 The Voice
11 Just A Little Less
12 Whispers In The Dark

Jim Button „Undone“
Warner

You must be logged in to post a comment Login