John Mayall and the Bluesbreakers „Road Dogs“


John Mayall and the Bluesbreakers „Road Dogs“ – Eagle Records

John Mayalls Spitzname ?Godfather of British Blues? ist bereits seit vielen Jahren etabliert. In seiner mehr als vierzigjährigen Karriere hat er unter anderem Talente wie Eric Clapton, Mick Taylor, Walter Trout, Mick Fleetwood, John McVie oder auch Peter Green entdeckt und gefördert.

Road Dogs heißt das brandneue Studioalbum von John Mayall & The Bluesbreakers, die vierte Veröffentlichung der Band für Eagle Records. Das Album präsentiert die bereits bewährte Besetzung mit John Mayall (Gesang, Keyboards, Mundharmonika, Gitarre), Joe Yuele (Schlagzeug), Buddy Whittington (Leadgitarre), Hank Van Sickle (Bass) und Tom Canning (Orgel, Klavier). Der unnachahmliche Stil ihres robusten Bluesrocks umfasst eine breite Palette an Songs. Die Scheibe bietet 15 neue Tracks mit einer Gesamtspielzeit von 71 Minuten, vom ruhigen Road Dogs über den Shuffle-Rhythmus von Burned Bridges bis hin zum Laid-Back-Feeling von Beyond Control.

Die Band hat in diesem Jahr bereits einige Konzerte in Europa gegeben und wird im Herbst erneut nach England und Europa zurückkehren.

Fazit
Da kann man eigentlich nur sagen, wo „John Mayall and the Bluesbreakers“ drauf steht ist John Mayall auch drinn und deshalb eine starke Scheibe. Dies Album hat alles was es braucht, starke Gitarrenriffs, die Harmonika von Mayall und den Blues gepaart mit Rock. Und was das tollste dabei ist, es klingt immer wieder neu, nie abgedroschen, altbacken, sondern frisch, unverbraucht und aktuell. Das ist Blues und Bluesrock wie man ihn mag und immer wieder hören möchte. CD-TIP! (Bernd Kielmann)

Tracks
1.Road Dogs
2.Short Wave Radio
3.So Glad
4.Forty Days
5.To Heal The Pain
6.Burned Bridges
7.Snake Eye
8.Kona Village
9.Beyond Control
10.Chaos In The Neighbourhood
11.You?ll Survive
12.Awestruck And Spellbound
13.With You
14.Brumwell?s Beat
15.Scrambling

HIER BESTELLEN

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login