Jordin Sparks “Battlefield”


Jordin Sparks “Battlefield”
Sony Music

Der Hype um die neue Jordin-Sparks-Single “Battefield” in den letzten Wochen war ja bereits heftig: u.a. prognostizierte die britische Trend-Instanz Popjustice dem Song bereits nach einmaligem hören eine ca. zweieinhalb monatige Verweildauer an der Spitze der UK Charts und die New York Post attestierte dem Stück “pure Pop-Magie”. Und fürwahr:
Der erste neue Song aus dem zweiten Album der 19-jährigen US-Sängerin, die im vergangenen Jahr mit dem Chris-Brown-Duett “No Air” den internationalen Durchbruch geschafft hatte, ist ein heißer Anwärter auf die Spitzenplätze der Charts weltweit. Dieser Song gab dem neuen Album auch gleich den Namen “Battlefield”. Wirft man einen Blick auf die Songwriting- und Produktions-Credits, wird auch klar, warum: niemand anderes als OneRepublic-Mastermind Ryan Tedder hatte seine Finger im Spiel.

Der 29-jährige Grammy-Nominéé bewies in den vergangenen Monaten mehrfach, das er weiß, wie das mit der Pop-Magie funktioniert: neben dem Nummer-Eins-Hit “Apologize” für seine eigene Band zauberte er u.a. auch Welt-Hits für Beyoncé (“Halo”) und Leona Lewis (“Bleeding Love”).

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login