Kaltenburg


Kaltenburg
Autor: Marcel Beyer; Seiten: 397, gebunden
Suhrkamp
? 19,80 (D), 20,40 (A), sFr 34,30 (UVP)
ISBN 978-3-518-41920-5

Ludwig Kaltenburg, geboren 1903, Biologe, arbeitet Ende der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts in Posen. Dort begegnet er zum ersten Mal dem Ich-Erzähler, zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind.

Im Gefolge des Zusammenbruchs des “Dritten Reichs” flüchtet der Junge mit seinen Eltern nach Dresden. Dessen Bombardierung im Februar 1945 überlebt er und beginnt ein Studium der Ornithologie, das ihn erneut in engen Kontakt zu Kaltenburg bringt.

Der kann in Dresden ein eigenes Institut gründen und sich internationales Renommee erwerben. Wie erfahren die beiden Wissenschaftler, der angehende und der erfolgreiche, die Gründung und Konsolidierung der DDR in Dresden, welche Wendungen nehmen die Lebensläufe der beiden in den unterschiedlichen Stadien der DDR, wie erlebt der Ornithologe schließlich das Ende der DDR?

Marcel Beyer hat einen neuen großen Roman geschrieben. Der “Erfinder der Wirklichkeit”, der Heinrich-Böll- und Uwe-Johnson-Preisträger, der “Dichter des ganzen Deutschland” entwirft in ihm ein Panorama deutscher Geschichte von den dreißiger Jahren bis in die Gegenwart. Wie im Erfolgsroman “Flughunde” verwebt Marcel Beyer erneut Persönliches und Geschichtliches derart überzeugend miteinander, daß wir den Ereignissen im katastrophischen Deutschland des 20. Jahrhunderts gebannt folgen.

Autor
Marcel Beyer
, geboren 1965, lebt in Köln und Dresden. Er schreibt Gedichte und Romane. 2006 erhielt Marcel Beyer den “Erich Fried-Preis” und 2008 den “Joseph-Breitbach-Preis”.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login