Kieler Dämmerung

KielerAm 12. November 1911 befand sich die Kieler Innenstadt im Ausnahmezustand. 50.000 Menschen warteten im strömenden Regen auf die Ankunft Kaiser Wilmelm II. zur Einweihung des neu errichteten Rathauses. In dieses Szenario bettet Autor Kay Jacobs die fiktive Handlung seines neuen zeitgeschichtlichen Kriminalromans »Kieler Dämmerung» ein.

Mutmaßliche Attentatspläne, Proteste gegen das Kommunalrecht und ein Rachefeldzug stellen Kriminalobersekretär Josef Rosenbaum in seinem zweiten Fall vor große Herausforderungen. Mit authentischen, detailgetreuen Schilderungen lässt der Autor das damalige Großereignis neu aufleben und bietet dem Leser mehrere Nebenschauplätze, die ihren Höhepunkt in einem spektakulären Showdown finden.

1911, Kiels größter Stolz ist das neu erbaute Rathaus. Zur Einweihung hält sogar Kaiser Wilhelm II. Einzug. Durch einen Polizeispitzel erfahren Kriminalobersekretär Josef Rosenbaum und seine Kollegen, dass während der Einweihung ein Attentat auf den Kaiser verübt werden soll. Die Ermittler finden nur wenige Spuren und die neuen Hinweise scheinen den bisherigen Erkenntnissen zu wiedersprechen. Attentäter, Hintermänner und vor allem der Anschlagsplan bleiben weitgehend im Dunkeln. Eine Katastrophe bahnt sich an.

Autor
Kay Jacobs
, Jahrgang 1961, studierte Jura, Philosophie und Volkswirtschaft. Er promovierte über Unternehmensmitbestimmung und behauptet hartnäckig, nicht abgeschrieben zu haben. Später war er viele Jahre in unterschiedlichen Kanzleien als Rechtsanwalt tätig. Heute lebt er mit seiner Familie in Norddeutschland und schreibt über all das, was er als Anwalt erlebt hat oder hätte erlebt haben können.

Kieler Dämmerung
Autor: Kay Jacobs
312 Seiten, TB.
Gmeiner Verlag
Euro 12,99 (D)
Euro 13,40 (A)
ISBN 978-3-8392-1889-1

You must be logged in to post a comment Login