King Kobra “Sweden Rock Live”

kingcopraCarmine Appice ist zweifellos eine Legende, der eine nicht unerhebliche Zahl bekannter Rock-Drummer stark beeinflusst hat.

Er ist vor allem für seine Arbeit mit Vanilla Fudge, Cactus, Beck, Bogert & Appice bekannt. Nach Beendigung seiner Tätigkeit bei Ozzy Osbourne von 1983 bis 1984 formierte er eine neue Band – King Kobra. Diese veröffentlichte drei Alben mit großem Erfolg, doch 1988 beschloss Appice, die Band wieder aufzulösen und sich 1989 dem Gitarristen John Sykes bei Blue Murder anzuschließen.

Im Jahr 2010 kamen King Kobra in neuer Besetzung zurück. Carmine hatte u.a. Sänger Paul Shortino (Rough Cutt, Quiet Riot) mit an Bord geholt. In der Folgezeit entstanden zwei Alben, King Kobra und King Kobra II, welche beide bei Kritikern und Fans großen Anklang fanden.’

Am 11.Juni 2016 folgte dann ein triumphaler Auftritt beim legendären Sweden Rock Festival. Carmine über das Konzert:
“Sweden Rock war der erste Auftritt der Band auf einem Festival in Europa. Es war wirklich schön zu sehen, wie etwa 8.000 Leute bei unserem ersten Euro-Festival rockten und King Kobra genossen.
Es war ein tolles Gefühl und eine tolle Zeit. Ich habe gute Erinnerungen an coole Fotos für das Sweden Rock Festival Buch und ich liebte es, wenn das Publikum unsere Songs mitsang – alte und neue, sie sangen alle mit. Ich war überrascht Ober die warme Resonanz, die wir bekamen, es war großartig! Und ich war überwältigt, wie großartig unser neues Mitglied Jordan Ziff sowohl auf der Gitarre als auch auf der Bühne war, er war fantastisch.”

Die Setlist enthält Favoriten der ersten Veröffentlichungen wie “Ready to Strike”, “Hunger” und “Shadow Rider” sowie einige der besten Tracks der neuen Alben, darunter “Turn Up the Good Times”, “Tear Down the Walls” und „The Ballad of Johnny Rod”. Als Überraschung wurden die Fans mit “Heaven and Hell” ein Tribute an Ronnie James Dio geboten. David Henzerling und Jordan Ziff begeisterten mit ihrer Interpretation des Solos aus Deep Purple’s “Highway Star”. Johnny Rod verblüfft mit ‘Wild Child”, einem Song, den er früher mit WASP live spielte. Und was wäre ein Carmine Appice-Auftritt ohne ein episches Schlagzeugsolo – und die Legende liefert !

Tracks
1 Ready to strike
2 Tear down the walls
3 Knock ’em dead
4 Shadow river
5 Live forever
6 Ballad of johnny rod
7 Bass solo – wild child
8 Hunger
9 Highway star
10 Heaven & hell
11 Drum solo
12 Raise your hands to rock
13 Turn up the good (times)

King Kobra “Sweden Rock Live”

Metalville

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login