Kleine Kaiser

kleinekaiserGeschichten über Chinas Ein-Kind-Generation.

Wohin entwickelt sich China? Dieser spannenden Frage spürt Xinran aus einer ungewöhnlichen Perspektive nach. In dem sich mit Lichtgeschwindigkeit wandelnden Land müssen nun die ersten Sprösslinge der chinesischen Ein-Kind-Politik die Verantwortung für die anstehenden gigantischen Umwälzungen meistern – junge Erwachsene, die in ihrer Kindheit von besorgten Eltern behütet und abgeschottet von der Welt kaum auf den Alltag und das Leben vorbereitet wurden.

Da gibt es beispielsweise Du Zhuang, den Sohn eines Geschäftsmanns, der nicht weiß, wie man einen Koffer öffnet und Kleidung aufhängt, oder Golden Swallow, die zwar im Ausland studiert, aber noch nie in ihrem Leben eine Küche betreten oder gar ein Messer berührt hat.

In 10 Geschichten erzählt Xinran mitfühlend und kritisch, was Chinas Ein-Kind-Politik Eltern und Kindern angetan hat und zeichnet das facettenreiche Panorama eines Landes, das die Weltpolitik maßgeblich prägt.

Autorin
Xinran
, 1958 in Beijing geboren, arbeitete jahrelang als Radiojournalistin. Ihre Sendung „Words on the Night Breeze“ war in ganz China bekannt und berühmt. Auf der Grundlage dieser Sendung entstand ihr erstes Buch „Verborgene Stimmen. Chinesische Frauen erzählen ihr Schicksal.“ Der Titel war international ein großer Erfolg. Es folgten die ebenfalls erfolgreichen Romane „Himmelsbegräbnis“, „Die namenlosen Töchter“ und „Gerettete Worte. Reise zu Chinas verlorener Generation“. In ihren zuletzt erschienenen Büchern „Wolkentöchter“ und „Kleine Kaiser“ portraitiert Xinran die Auswirkungen der Ein-Kind-Politik auf die Menschen in ihrem Land. Xinran verließ China 1997 und lebt seither mit ihrem Sohn und ihrem Mann in England.

Kleine Kaiser
Autorin: Xinran
384 Seiten, gebunden
Droemer
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,90 (UVP)
ISBN 978-3-426-28148-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login