Kylie Minogue “Golden”

kylie„Golden“ ist Kylie Minogues erstes Studioalbum seit vier Jahren und das insgesamt vierzehnte in ihrer bahnbrechenden Karriere. Es wurde hauptsächlich in Nashville aufgenommen, was automatisch Einfluss auf den neuen Sound nahm. Natürlich eingebettet in dem typisch superlativen Pop der australischen Sängerin, für die die Reise in die Stadt eine Premiere war. „Wir haben definitiv ein Stück Nashville mit uns zurückgebracht“, so eine begeisterte Kylie, „Wir fanden einen Weg, einen Hybrid aus Country und dem zu machen, was ich meinen ‚normalen Sound‘ nenne. Es musste poppig genug und für mich authentisch sein, doch auch Country genug, um einen neuen Sound zu schaffen.“

Die erste Single „Dancing“ wurde gleich von ihren Fans als neue Tanzhymne gefeiert. Kylie erklärt: „Es gibt da diese textlichen Ecken und Kanten, dieses Country Feeling, gemischt mit Gesangssamples und elektronischen Elementen. Dancing gibt die Marschrichtung für das ganze Album an.“ „Dancing“, nahm Kylie mit Nathan Chapman auf, der Mann, der maßgeblich für Taylor Swifts Wandel vom Country- zum Pop-Megastar verantwortlich ist.
Sorge, dass ihre Fans den neuen Weg nicht mitgehen würden, hatte Minogue nicht. „Mein Publikum ist mit mir schon vor langer Zeit auf die Reise gegangen, also warum sollte ich diesmal Angst haben, dass sie auf diesen Teil davon nicht mitkommen wollen? Ich hatte Spaß damit und bin sicher, sie werden ihn auch haben.“

Überhaupt ist „Golden“ eines von Kylies persönlichsten Alben. Jeder Song wurde von ihr co-geschrieben. „Ende 2016 war eine schwere Zeit für mich.“, erzählt sie. „Als ich 2017 dann mit den Arbeiten an dem Album begann, war es nicht nur eine Fluchtmöglichkeit, sondern auch eine Art Erlösung für mich. Ich hatte eine harte Phase hinter mir und war sehr zerbrechlich. Doch als ich mich im Studio wieder selbst ausdrücken konnte, kehrte auch schnell mein Gefühl für mich selbst wieder zurück. Ich schrieb über die verschiedensten Aspekte meines Lebens: die Höhen und Tiefen mit dem Gefühl des Wissens und der Wahrheit. Mit Ironie und vor allem mit Freude!“

Nashville und die reinigende Energie dieses Ortes bereitete den Weg für Songs wie die neue Single ‚Stop Me From Falling‘. „Ich hatte endlich genug Abstand gewonnen, um einen autobiographischen Song mit einer Prise Humor zu schreiben.“ In Deutschland wird die Single ab Mitte April im Radio zu hören sein.

Ihr Trip nach Nashville involvierte zwei wichtige Schreiber, die auch beide in der Stadt leben: den in Großbritannien geborenen Steve McEwan (der bereits große Countryhits für Keith Urban, Kenny Chesney und Carrie Underwood schrieb) sowie die ebenfalls britisch stämmige Amy Wadge, die besonders für ihre Zusammenarbeit mit Megastar Ed Sheeran bekannt ist.

Das Album ist ein wahrlich internationales Projekt: neben dem afrikanisch-deutschen Produzenten Sky Adams arbeiteten Jesse Frasure, Eg White, Jon Green, Biff Stannard, Samuel Dixon, Danny Shah und Lindsay Rimes auf „Golden“ mit. Außerdem enthält es ein Duett mit dem britischen Singer-Songwriter Jack Savoretti.

Mit fast 50 sein eigenes Ding zu machen und nicht mehr nur Chart-Trends hinterherzulaufen war für Kylie mit diesem Album der richtige Weg „Auf diesem Album hört man zum ersten Mal auch so richtig meine Gesangsstimme. Erstmalig hatte mich damals Nick Cave bei „Where the wild roses grow“ dazu animiert. Ohne meine bisherigen Songs schlecht reden zu wollen, wurde hier irgendwie immer versucht eine perfekte Studiostimme zu erschaffen. Das haben wir bei Golden bewusst anders gemacht. Die meisten Songs waren mit wenigen Takes im Kasten. Es ging diesmal mehr um den Inhalt und das war sehr befreiend für mich als Künstlerin.“

Es ist kaum zu glauben, aber Kylie Minogue wird dieses Jahr 50 Jahre alt. Dieser Meilenstein versteckt sich teilweise auch hinter dem Albumtitel und dem Titeltrack. „Ich hatte ein paar Zeilen im Kopf, die ich unbedingt nutzen wollte: ‘We’re not young, we’re not old, we’re golden’. Ich werde in diesem Business so oft auf mein Alter angesprochen. Dieses Jahr werde ich 50. Und ich verstehe das Interesse daran, doch ich weiß oft nicht, was ich darauf antworten soll. Diese Worte drücken es endlich kurz und bündig aus. Wir können nicht jemand anderes sein. Wir können nicht jünger oder älter sein. Wir sind, wer wir sind und damit golden.“

Tracks
1 Dancing
2 Stop Me From Falling
3 Golden
4 A Lifetime To Repair
5 Sincerely Yours
6 One Last Kiss
7 Live A Little
8 Shelby ’68
9 Radio On
10 Love
11 Raining Glitter
12 Music’s Too Sad Without You

Kylie Minogue “Golden”
BMG

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login