Laurence Jones „Take Me High“

laurencejonesEnglands heißester junger Gitarrist. Der legendärste Produzent der Blues-Rock-Szene. Wenn die Kooperation von Laurence Jones und Mike Vernon auf dem Papier bereits verlockend wirkt, dann wartet nur bis ihr Take Me High hört. Im Juli 2016 bei Ruf Records veröffentlicht ist dies nun bereits das vierte Studioalbum des Briten. Es war ein großartiges Gefühl zu wissen, dass Mike dieses Album mit mir machen wollte, erzählt Laurence.

Bereits 2013 sprachen die beiden schon einmal über eine Zusammenarbeit, doch ihre Zeitpläne machten ihnen immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Mike ist als Produzent sehr gefragt und auch Laurence ist spätestens seit seinem Album What s It Gonna Be, das 2015 auf Platz 18 der wichtigsten Alben im britischen The Blues Mag landete, beinahe pausenlos unterwegs.

Im Februar 2016 trafen sie sich dann in den Headline Music Studios in Cambridge mit Laurence Band aus Roger Inniss am Bass, Phil Wilson am Schlagzeug sowie Bob Fridzema am Keyboard und Hammond, um das Album live einzuspielen.

Take Me High ist ein weiterer Schritt für einen Künstler, der das Beste des modernen Blues verkörpert. Mit zehn neuen Songs, die unbedingt live gehört werden müssen, geht die Band, die kürzlich sowohl in der Carnegie Hall als auch der Royal Albert Hall beim Leadbelly Fest spielt, auch 2016 wieder international auf Tour. Wir haben eine UK-Tour im November, berichtet Laurence. Außerdem spielen wir in Polen, Spanien, Italien, Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Norwegen und Dänemark und sogar in den USA und der Karibik. Also an alle, die behaupten, dass der Blues tot sei das stimmt wirklich nicht!

Tracks

1 Got No Place To Go
2 Something’s Changed
3 Live It Up
4 Addicted To Your Love
5 I Will
6 Thinking About Tomorrow
7 Take Me High
8 Down & Blue
9 The Price I Pay
10 Higher Ground

Laurence Jones „Take Me High“
Ruf Records

You must be logged in to post a comment Login