Letzter Bus nach Coffeeville

letzterbusEine Geschichte, die glücklich macht. Über unsterbliche Liebe, eine heimtückische Krankheit und echte Lebendigkeit.

Drei in jeder Hinsicht ziemlich älteste Freunde reisen in einem klapprigen Tourbus der Beatles durch die USA. Gene, ein Arzt im Ruhestand, versucht ein ungewöhnliches Versprechen einzulösen, das die Südstaatlerin Nancy ihm als Studentin in der ersten Liebesnacht in North Carolina abgenommen hat: ihr zu helfen und sie zurück nach Mississippi zu bringen, falls sie dereinst die in ihrer Familie scheinbar erbliche »Krankheit des Vergessens« bekommen sollte.

Nach jener Nacht verschwand Nancy spurlos, bis sie vierzig Jahre später wieder anruft. Die Magical Mystery Tour beginnt. Als Dritter fährt Bob mit, ein Vietnamveteran, der gelernt hat, es mit heimtückischen Gegnern aufzunehmen.

Autor
J. Paul Henderson
, geboren 1948 in Bradford, Yorkshire, studierte Amerikanistik und promovierte über Darlington Hoopes (den letzten sozialistischen Präsidentschaftskandidaten der USA). Nach Gelegenheitsjobs als Gießer, Busfahrer und Finanzbuchhalter arbeitete er als Vertriebschef für den New Yorker Sachbuchverlag Wiley-Blackwell. Inzwischen wohnt er wieder in Bradford. Nachdem seine Mutter Alzheimer bekommen hatte und gestorben war, wurde er mit einem unernsten Roman über ein ernstes Thema, ›Letzter Bus nach Coffeeville‹, zum Schriftsteller.

Letzter Bus nach Coffeeville
Autor: J. Paul Henderson
528 Seiten, TB.
Diogenes
Euro 13,00 (D)
Euro 13,40 (A)
sFr 17,00 (UVP)
ISBN 978-3-257-24391-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login