Liebwies

liebwiesWir schreiben das Jahr 1924. Der bekannte Mäzen und Musikexperte Christoph Wagenrad hat sich in ein junges Mädchen verliebt, das seiner verstorbenen Frau, einer berühmten Pianistin, ähnlich sieht. Gisela Liebwies soll nun ebenfalls zum Star aufgebaut werden – wofür ihr leider jegliches Talent fehlt.

Dies ist die Geschichte der völlig unbegabten Sängerin Gisela Liebwies, die im Wien der zwanziger Jahre zum Star wird, und der Komponistin Ida Gussendorff, deren großes Talent verborgen bleibt. Ein Roman über falschen Glanz, Eitelkeit und den Hunger nach Ruhm – und über wahre Schönheit, die mit alldem nichts zu tun hat.

Autorin
Irene Diwiak
, 1991 in Graz geboren, wuchs in der Steiermark auf und hat Komparatistik in Wien studiert. ›Liebwies‹ ist ihr erster Roman.

Liebwies
Autorin: Irene Diwiak
368 Seiten, TB.
Diogenes
Euro 13,00 (D)
Euro 13,40 (A)
sFr 17,00 (UVP)
ISBN 978-3-257-24441-0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login